Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Hannover

ADAC warnt vor Staus zum Ferienstart

Vor allem auf der gesamten Autobahn 2 zwischen Hämelerwald und Garbsen wird es laut ADAC zum Start der Herbstferien wieder eng.

Vor allem auf der gesamten Autobahn 2 zwischen Hämelerwald und Garbsen wird es laut ADAC zum Start der Herbstferien wieder eng.

Hannover. Die Herbstferien beginnen an diesem Wochenende in Niedersachsen und anderen Bundesländern wie Hessen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Viele Familien werden noch einmal in den Urlaub aufbrechen, der ADAC warnt daher vor Stauchaos auf den Autobahnen. Zusätzlich sind aufgrund des Tages der Deutschen Einheit am kommenden Mittwoch (3. Oktober) Kurzurlauber zu erwarten, „die rund um den Einheitsfeiertag freie Tage nehmen“, so der ADAC in seiner Mitteilung. Gerade in den Ballungsräumen wie Hannover werde es daher eng.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Besonders betroffen: die A 2 und A 7. „Schon in den Sommerferien war der Norden laut ADAC-Staubilanz Spitzen bei den längsten Staus“, heißt es in der Mitteilung des Automobilclubs. Niedersachsen war das Bundesland mit den meisten Staus – 133 der deutschlandweit 510 mindestens zehn Kilometer langen Staus gab es hier. Zuvor lag Bayern auf Platz eins. „Und das wird in den bevorstehenden Herbstferien nicht besser, denn die Baustellensituation ist die selbe“, so der ADAC.

A 2 zwischen Garbsen und Hämelerwald betroffen

Im Raum Hannover müssen Autofahrer während der Herbstferien besonders auf der A 2 Geduld mitbringen. Zwischen Hannover-West und Bothfeld wird in beiden Richtungen noch bis zum 18. November gebaut, der Abschnitt zwischen Garbsen und dem Dreieck Hannover-West ist bis zum 15. Oktober betroffen. Immerhin: "Etwas Entlastung gibt es ab dem 3. Oktober auf einem Abschnitt der stau- und unfallträchtigen A 2", so der ADAC. Dann ist die Baustelle zwischen Hämelerwald und dem Kreuz Hannover-Ost passé. "Die Erneuerung der Fahrbahndecke wird etwa eine Woche früher als geplant abgeschlossen", so der ADAC.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf der A 7 müssen Autofahrer aus dem Raum Hannover mit Behinderungen und Staus in beiden Richtungen auf dem Abschnitt zwischen Westenholz und Hannover-Nord rechnen, die Baustelle bleibt noch bis zum 30. November bestehen. Auch zwischen Bad Fallingbostel und dem Dreieck Walsrode wird es laut ADAC während der Herbstferien eng, gleiches gilt für den Bereich zwischen Seesen (Harz) und Echte.

Von Peer Hellerling

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.