Modemacher Ulli Hahn und Frank Ochotta eröffnen Restaurant

Aus dem Azurro wird das La Rock

Machen ein Restaurant auf: Ulli Hahn (links) und Frank Ochotta.

Machen ein Restaurant auf: Ulli Hahn (links) und Frank Ochotta.

Hannover. La Rock wird die Gaststätte heißen, die am 8. September in den ehemaligen Räumen des Restaurants Azurro eröffnet wird.„Ich habe das Lokal gekauft, und Frank entwirft das gastronomische Konzept“, sagt Hahn. Er ist mit Ochotta, dem Ex-Betreiber des Acanto in der Dragonerstraße und dem ehemaligen Chef des Restaurants Gattopardo im Nikolaiviertel, seit langen Jahren befreundet. „Wir kochen gerne zusammen. Dabei ist die Idee eines gemeinsamen Restaurants entstanden“, sagt Hahn.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In den kommenden Wochen muss in dem neuen Laden noch kräftig renoviert werden. „Die Einrichtung wird ein bisschen dunkler als bislang, mit alten Caféhausstühlen aus den Zwanzigerjahren“, sagt Hahn. Eine Speisekarte werde es definitiv nicht geben. „Wir werden ständig wechselnde, saisonale Gerichte im Angebot haben – es ist doch langweilig, wenn die Karte immer gleich ist“, sagt Hahn. Sein neuer Geschäftspartner ist in Hannovers Gastro-Szene allerdings nicht unumstritten. Frank Ochotta hatte unter anderem als Betreiber des Acanto Schlagzeilen gemacht, weil ein Strafverfahren wegen Schwarzarbeit gegen ihn nach Zahlung von 48 000 Euro in die Sozialkasse eingestellt wurde.

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen