Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Waldhausen

Brennendes Öl verursachte Feuer in Flüchtlingsheim

Ein Topf mit heißem Öl war heruntergefallen und löste den Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Waldhausen aus.

Ein Topf mit heißem Öl war heruntergefallen und löste den Brand in einer Flüchtlingsunterkunft in Waldhausen aus.

Hannover. Ermittler der Polizei haben die Ursache geklärt, weshalb am Donnerstagabend ein Feuer in einer Flüchtlingsunterkunft an der Grazer Straße (Waldhausen) ausgebrochen war. Nach Angaben der Behörde hatte sich zu heißes Öl in einem Topf entzündet und eine 16-Jährige hatte noch versucht, das Gefäß vom Herd zu nehmen – doch dabei sei dies heruntergefallen. Laut Polizei griffen die Flammen sofort auf die Einrichtung der Wohnung im Erdgeschoss über. Der Schaden wird auf 100.000 Euro beziffert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Feuerwehr wurde am Donnerstag gegen 19 Uhr durch die Brandmeldeanlage der Einrichtung alarmiert. Mitarbeiter der Einrichtung hatten das Haus bereits vor Eintreffen der Retter geräumt. Eine Frau und zwei Kinder wurden bei dem Brand verletzt, insgesamt musste der Rettungsdienst bis zu 40 Flüchtlinge betreuen. Die evangelisch-freikirchliche Gemeinde betreibt das Wohnheim, es bietet bis zu 100 Menschen Platz. Bis auf die drei Verletzten konnten nach dem Feuer alle Bewohner ins Haus zurückkehren.

Von pah

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.