Das war 2011: Ein Rückblick auf Deutschland und die Welt

14. Januar. Der Jahresanfang ist auch der Beginn des Arabischen Frühlings: Nach blutigen Massenprotesten ist der tunesische Präsident Zine el Abidine Ben Ali zurückgetreten und ins Exil nach Saudi-Arabien geflüchtet. Die Proteste in Tunesien hatten sich ursprünglich gegen die hohe Arbeitslosigkeit im Land gerichtet und sich zu einer Bewegung gegen das gesamte Regime Ben Alis entwickelt. Bis zu den Neuwahlen im Herbst 2011 übernimmt eine Interims-Regierung die Führung in Tunesien.
01 / 67

14. Januar. Der Jahresanfang ist auch der Beginn des Arabischen Frühlings: Nach blutigen Massenprotesten ist der tunesische Präsident Zine el Abidine Ben Ali zurückgetreten und ins Exil nach Saudi-Arabien geflüchtet. Die Proteste in Tunesien hatten sich ursprünglich gegen die hohe Arbeitslosigkeit im Land gerichtet und sich zu einer Bewegung gegen das gesamte Regime Ben Alis entwickelt. Bis zu den Neuwahlen im Herbst 2011 übernimmt eine Interims-Regierung die Führung in Tunesien.

20. Januar. Unruhe in der Bundeswehr: Nach dem Tod einer Kadettin auf dem Segelschulschiff „Gorch Fock“ im November 2010 werden weitere Vorwürfe gegen die Führung des Marineschiffs laut. Unter anderem wird der Verdacht der Meuterei geäußert.
02 / 67

20. Januar. Unruhe in der Bundeswehr: Nach dem Tod einer Kadettin auf dem Segelschulschiff „Gorch Fock“ im November 2010 werden weitere Vorwürfe gegen die Führung des Marineschiffs laut. Unter anderem wird der Verdacht der Meuterei geäußert.

24. Januar. Terroranschlag auf Moskauer Flughafen: Ein Selbstmordattentäter reißt am internationalen Flughafen Moskau-Domodedowo 35 Menschen mit in den Tod, weitere 180 werden verletzt. Der Islamistenführer Doku Umarow aus dem Konfliktgebiet Nordkaukasus bekannte sich zu dem Anschlag.http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Zahlreiche-Tote-und-Verletzte-bei-Anschlag-auf-Moskauer-Flughafen
03 / 67

24. Januar. Terroranschlag auf Moskauer Flughafen: Ein Selbstmordattentäter reißt am internationalen Flughafen Moskau-Domodedowo 35 Menschen mit in den Tod, weitere 180 werden verletzt. Der Islamistenführer Doku Umarow aus dem Konfliktgebiet Nordkaukasus bekannte sich zu dem Anschlag.http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Zahlreiche-Tote-und-Verletzte-bei-Anschlag-auf-Moskauer-Flughafen

24. Januar. Der deutsche Filmproduzent Bernd Eichinger stirbt im Alter von 61 Jahren an einem Herzinfarkt. Eichinger hat den deutschen Film maßgeblich geprägt und fand internationale Anerkennung. Er verfilmte unter anderem den Fantasyroman „Die unendliche Geschichte“, mit dem Hitler-Film „Der Untergang“ und dem RAF-Drama „Der Baader Meinhof Komplex“ war er für den Oscar nominiert.
04 / 67

24. Januar. Der deutsche Filmproduzent Bernd Eichinger stirbt im Alter von 61 Jahren an einem Herzinfarkt. Eichinger hat den deutschen Film maßgeblich geprägt und fand internationale Anerkennung. Er verfilmte unter anderem den Fantasyroman „Die unendliche Geschichte“, mit dem Hitler-Film „Der Untergang“ und dem RAF-Drama „Der Baader Meinhof Komplex“ war er für den Oscar nominiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
10. Februar. Schaulaufen auf dem roten Teppich: Zu den internationalen Filmfestspielen versammeln sich die Größen der Filmbranche in Berlin. Eröffnet wird die 61. Berlinale mit dem Western der Coen-Brüder „True Grit“.
05 / 67

10. Februar. Schaulaufen auf dem roten Teppich: Zu den internationalen Filmfestspielen versammeln sich die Größen der Filmbranche in Berlin. Eröffnet wird die 61. Berlinale mit dem Western der Coen-Brüder „True Grit“.

11. Februar.Ägyptisches Volk stürzt Mubarak: Wochenlang hatten sich zehntausende Menschen auf dem Tahrir-Platz in Kairo versammelt und gegen das autoritäre Regime von Husni Mubarak protestiert. Immer wieder war es zu blutigen Zusammenstößen mit dem Militär gekommen. Schließlich kann Mubarak dem Druck der Straße nicht mehr standhalten und tritt von allen Ämtern zurück. Bis zum Herbst 2011 bereitet eine Übergangsregierung demokratische Parlaments- und Präsidentschaftswahlen vor.
06 / 67

11. Februar.Ägyptisches Volk stürzt Mubarak: Wochenlang hatten sich zehntausende Menschen auf dem Tahrir-Platz in Kairo versammelt und gegen das autoritäre Regime von Husni Mubarak protestiert. Immer wieder war es zu blutigen Zusammenstößen mit dem Militär gekommen. Schließlich kann Mubarak dem Druck der Straße nicht mehr standhalten und tritt von allen Ämtern zurück. Bis zum Herbst 2011 bereitet eine Übergangsregierung demokratische Parlaments- und Präsidentschaftswahlen vor.

28. Februar. Oscar für „Black Swan“: Natalie Portman nimmt in der 83. Oscar-Nacht ihren ersten Oscar für die Hauptrolle im Thriller „Black Swan“ entgegen. Der Film „The King’s Speech“ über den stotternden englischen König Georg VI. (Colin Firth) räumt gleich vier Preise ab: Bester Film, bester Hauptdarsteller, beste Regie und bestes Originaldrehbuch.
07 / 67

28. Februar. Oscar für „Black Swan“: Natalie Portman nimmt in der 83. Oscar-Nacht ihren ersten Oscar für die Hauptrolle im Thriller „Black Swan“ entgegen. Der Film „The King’s Speech“ über den stotternden englischen König Georg VI. (Colin Firth) räumt gleich vier Preise ab: Bester Film, bester Hauptdarsteller, beste Regie und bestes Originaldrehbuch.

01. März. Guttenberg kapituliert: Nachdem ihm sein Doktortitel aufgrund der Plagiatsaffäre entzogen wurde, tritt der Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) von seinem Amt zurück.
08 / 67

01. März. Guttenberg kapituliert: Nachdem ihm sein Doktortitel aufgrund der Plagiatsaffäre entzogen wurde, tritt der Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) von seinem Amt zurück.

Weiterlesen nach der Anzeige
02. März.Schießerei am Frankfurter Flughafen: Zwei US-Soldaten werden durch Kopfschüsse getötet, zwei weitere verletzt. Laut Ermittlungen der Polizei war  der aus dem Kosovo stammende und in Deutschland aufgewachsene Attentäter Arid Uka islamistisch geprägt und hatte sich im Internet radikalisiert.
09 / 67

02. März.Schießerei am Frankfurter Flughafen: Zwei US-Soldaten werden durch Kopfschüsse getötet, zwei weitere verletzt. Laut Ermittlungen der Polizei war  der aus dem Kosovo stammende und in Deutschland aufgewachsene Attentäter Arid Uka islamistisch geprägt und hatte sich im Internet radikalisiert.

11. März.Katastrophe in Japan: Ein schweres Erdbeben erschüttert den Nordosten Japans, Häuser fallen wie Spielzeug zusammen. Kurz darauf trifft eine zehn Meter hohe Flutwelle auf die Küste des Landes - das Ausmaß der Zerstörung ist unfassbar. Mehr als 15.000 Menschen sterben bei der Naturkatastrophe, rund eine halbe Japaner werden obdachlos.
10 / 67

11. März.Katastrophe in Japan: Ein schweres Erdbeben erschüttert den Nordosten Japans, Häuser fallen wie Spielzeug zusammen. Kurz darauf trifft eine zehn Meter hohe Flutwelle auf die Küste des Landes - das Ausmaß der Zerstörung ist unfassbar. Mehr als 15.000 Menschen sterben bei der Naturkatastrophe, rund eine halbe Japaner werden obdachlos.

 
Anzeige

Update

Podcast

 
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken