Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Diskussion im Pressehaus

Das war das HAZ-Forum zur Feiertagsdebatte

Das HAZ-Forum zur Feiertagsdebatte.

Das HAZ-Forum zur Feiertagsdebatte.

Hannover. Ein religiöser Feiertag für Niedersachsen? Oder ein weltlicher? Oder besser gar kein zusätzlicher? Anderthalb Stunden lang haben beim HAZ-Forum mehr als 80 Leser engagiert und kontrovers mit Experten diskutiert. Am Ende gab es bei einer improvisierten Abstimmung ein überraschendes Ergebnis: Nur gut ein Viertel der Besucher sprach sich für den den von der Landesregierung favorisierten Reformationstag als Feiertag aus, aber mehr als 40 Prozent für einen Feiertag ohne Religionsbezug - und gut zehn Prozent dafür, gar keinen zusätzlichen Feiertag einzuführen. Das Ergebnis ist aber nicht repräsentativ.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Feiertagsdebatte polarisiert nicht erst, seit Ministerpräsident Stephan Weil den Reformationstag im Herbst zum Wahlkampfthema erklärt hat. Beim HAZ-Forum gab es harsche Kritik am Demokratieverständnis der Landespolitik, die zwar mehrere Gespräche mit Religionsvertretern in Hinterzimmern geführt habe, aber keine öffentliche Debatte mit allen Interessengruppen. Vor allem Michael Fürst (Jüdische Gemeinden) und Volker Müller (Unternehmerverbände) kritisierten, die Entscheidung für den Reformationstag sei faktisch längst gefallen, ohne dass auf Argumente gehört werde.

Auch Prälat Prof. Felix Bernard (Katholisches Büro) hat erhebliche Bedenken, was den Reformationstag betrifft. Im Gespräch mit dem Ministerpräsidenten aber dringe man mit Argumenten nicht durch, berichtete er. Guido Wiesner (Humanisten) und Mehrdad Payandeh (Deutscher Gewerkschaftsbund) plädierten für einen weltlichen Feiertag und ernteten viel Applaus dafür. Allerdings sprachen sich auch etliche Christen dafür aus, den aufklärerischen Gedanken des Reformationstags zu sehen und nicht immer nur die antisemitischen und autoritären Seiten Luthers.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
HAZ-Forum zur Feiertagsdebatte

Welcher Feiertag ist der richtige für Niedersachsen? Das war am Mittwoch Thema beim HAZ-Forum. Video: Yamen Arraj

Freundeskreis-Aktivist Erwin Schütterle begeisterte mit dem gewohnt launig vorgetragenen Vorschlag, den 13. April als Tag der Niedersachsen zu feiern, schließlich sei an dem Tag das Land gegründet worden. Andere sprachen sich etwa für einen Tag der Freiheit, des Naturverständnisses oder den Tag der Menschenrechte am 10. Dezember aus.

Die Debatte im Liveticker zum Nachlesen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Tickaroo GmbH, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.