Der Ahlemer Friedhof mit seiner „vorzüglichen“ Kapelle in Bildern

Am Rand der Stadt Hannover zu Seelze: Der denkmalgeschützt Friedhof Ahlem an der Mönckebergallee.
01 / 15

Am Rand der Stadt Hannover zu Seelze: Der denkmalgeschützt Friedhof Ahlem an der Mönckebergallee.

Weiterlesen nach der Anzeige
Errichtet wurden Friedhof und Kapelle im Jahr 1913 in der damals noch eigenständigen Gemeinde Ahlem.
02 / 15

Errichtet wurden Friedhof und Kapelle im Jahr 1913 in der damals noch eigenständigen Gemeinde Ahlem.

Besonders hervorgehoben bei dem Denkmal wird von den Denkmalschützern die „kleine vorzüglich gestaltete“ Kapelle.
03 / 15

Besonders hervorgehoben bei dem Denkmal wird von den Denkmalschützern die „kleine vorzüglich gestaltete“ Kapelle.

Die Friedhofskapelle bilde nach zusammen mit der Einfriedung mit Pforte für das Landesamt für Denkmalpflege eine Einheit.
04 / 15

Die Friedhofskapelle bilde nach zusammen mit der Einfriedung mit Pforte für das Landesamt für Denkmalpflege eine Einheit.

Die Kapelle selbst ist ein roter Ziegelbau mit rechteckigem Grundriss.
05 / 15

Die Kapelle selbst ist ein roter Ziegelbau mit rechteckigem Grundriss.

Weiterlesen nach der Anzeige
Das Gotteshaus zeichne sich durch eine neoklassizistische, quaderähnlich gestaltete Gliederung und Backsteinziersetzung aus.
06 / 15

Das Gotteshaus zeichne sich durch eine neoklassizistische, quaderähnlich gestaltete Gliederung und Backsteinziersetzung aus.

Abgeschlossen wird die Kapelle des Ahlemer Friedhofs von einem quadratischer Turm mit Pyramidenhelm.
07 / 15

Abgeschlossen wird die Kapelle des Ahlemer Friedhofs von einem quadratischer Turm mit Pyramidenhelm.

Das restliche Gebäude hat ein „Satteldach mit abgewalmten Zwerchdächern und Dacherkern“, so die Denkmalschützer.
08 / 15

Das restliche Gebäude hat ein „Satteldach mit abgewalmten Zwerchdächern und Dacherkern“, so die Denkmalschützer.

Den Stadtteilfriedhof Ahlem brauchte es vor über hundert Jahren aufgrund steigender Einwohnerzahlen und höherem Bedarf an Grabplätzen.
09 / 15

Den Stadtteilfriedhof Ahlem brauchte es vor über hundert Jahren aufgrund steigender Einwohnerzahlen und höherem Bedarf an Grabplätzen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Dafür wählte man eine ungenutzte Fläche südlich des Stichkanals und nahe des der anliegenden Straße namensgebenden Mönckebergs.
10 / 15

Dafür wählte man eine ungenutzte Fläche südlich des Stichkanals und nahe des der anliegenden Straße namensgebenden Mönckebergs.

 
Anzeige

Update

Podcast

 
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von GetPodcast, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Anzeige