Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Freitag

Der „nackte Luther“ kommt

So sah der nackte Luther am Mittwoch in Hamburg aus. Das Projekt der Giordano-Bruno-Stiftung kommt am Freitag nach Hannover an die Marktkirche und auf den Kröpcke.

So sah der nackte Luther am Mittwoch in Hamburg aus. Das Projekt der Giordano-Bruno-Stiftung kommt am Freitag nach Hannover an die Marktkirche und auf den Kröpcke.

Hannover.Offiziell ist das Spektakel als Kunst angemeldet – gemeint ist sie aber vor allem als konfrontativer Beitrag zur Feiertagsdebatte. An diesem Freitag stellt David Farago von der humanistischen Giordano-Bruno-Stiftung in Hannover eine Figur des nackten Martin Luther auf. Genehmigt ist für 10 bis 12 Uhr ein Standort an der Marktkirche nahe dem Luther-Standbild und anschließend eine Aktion auf dem Kröpcke.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Niedersachsen will einen weiteren Feiertag einführen. Die Regierung hat versprochen, den Diskurs ergebnisoffen zu führen., aber eigentlich ist längst klar, dass es der Reformationstag werden soll. Die Aktion soll daran erinnern, dass der Reformator Luther nach heutigen Maßstäben ein Hassprediger wäre.

Von Conrad von Meding

Mehr aus Hannover

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.