Studie

Die beliebtesten Wohnviertel in Hannover

In Nordhafen, Brinkhafen, Isenhagen-Süd und Kirchrode suchen der Studie des Handelsblatts zufolge besonders viele Menschen nach Eigentumshäusern. Wer eine Wohnung kaufen will, sucht zudem häufig in Nordhafen und Brink-Hafen, aber auch im Zooviertel.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Diese drei Viertel sind auch bei Mietern stark gefragt. Ein hohes Interesse an Gesuchen für Mietwohnungen geht aus der Studie auch für die List, Mitte, Neustadt, Südstadt und Döhren hervor.

Die Studie ergab ebenfalls, dass die Immobilienpreise im Jahr 2010 stiegen. Bestandshäuser waren demnach etwa um 4,8 Prozent teurer, bei Neubauten stiegen die Preise laut Studie sogar bis zu 27 Prozent. Die höchsten Preise, nämlich mehr als 2500 Euro pro Quadratmeter zahlen Hauskäufer in den Stadtteilen Herrenhausen, Kleefeld und Waldhausen. Die günstigsten Häuser gibt es in Linden-Nord, Linden-Süd, Limmer, Wülfel und Wülferode, Hainholz und Bornum. Dort liegen die Preise durchschnittlich unter 1100 Euro pro Quadratmeter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Mietpreise hat das Handelsblatt ebenfalls unter die Lupe genommen. Am tiefsten in die Tasche greifen Mieter im Zooviertel und in Waldhausen. Sie zahlen mehr als 7,50 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter.

ska

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen