Elektromobilität

E-Autos parken kostenlos

Elektromobile dürfen in Hannover ab Karfreitag auf öffentlichen Stellplätzen umsonst parken.

Elektromobile dürfen in Hannover ab Karfreitag auf öffentlichen Stellplätzen umsonst parken.

Hannover. Fahrer von Elektroautos dürfen seit dem gestrigen Karfreitag auf öffentlichen Stellplätzen in Hannover kostenlos parken. Die Fahrzeuge müssen aber mit einem E-Kennzeichen versehen sein. Die Gebührenbefreiung gilt zunächst bis Ende 2020.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Höchstparkdauer von zwei Stunden dürfen auch E-Fahrzeuge nicht überschreiten. Die Zeitspanne muss mit einer Parkscheibe nachgewiesen werden. Auf allen Parkscheinautomaten im Stadtgebiet kleben nach Angaben der Stadt bereits Schilder, die über die neue Regelung informieren.

Mit der Gebührenbefreiung will die Stadt den Anreiz erhöhen, Elektroautos zu kaufen. Die Ratspolitik hatte mehrheitlich ihr Einverständnis erklärt, es gab aber auch Kritik aus den Oppositionsparteien. Allein mit kostenfreiem Parken werde niemand überzeugt, ein teures E-Auto zu kaufen, hieß es unter anderem.

Bisher rollen in Hannover nur 421 Elektroautos und 726 Hybridfahrzeuge über die Straßen (Stand: Ende 2015). Die Kfz-Zulassungstelle hat insgesamt erst 177 E-Kennzeichen vergeben. Die finanziellen Verluste für die Stadt Hannover durch die Gebührenbefreiung dürften sich also in Grenzen halten. Sollte in den kommenden Jahren der Verkauf der umweltfreundlichen Fahrzeuge rapide ansteigen, wächst auch der Einnahmeausfall für die Stadt. Daher hat man die Regelung auf fünf Jahre begrenzt.

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.