Rundt übernimmt Ehrenpatenschaft für Mehrlinge

Ein Drilling kommt selten allein

Dreimal Drillinge:  Ministerin Cornelia Rundt (Mitte) wird  Patin für Steffi und Björn Schirdewahns Kinder Matteo, Noah und Jonas (ganz li.), für Christian und  Martina Bürgers Kinder Nick, Amy und Vivien (vorne, von li.) und  für Emil, Hermine und Helene auf den Knien ihrer Eltern Anne und Benjamin Sievers.

Ministerin Cornelia Rundt (Mitte) wird Patin für Steffi und Björn Schirdewahns Kinder Matteo, Noah und Jonas (ganz li.), für Christian und Martina Bürgers Kinder Nick, Amy und Vivien (vorne, von li.) und für Emil, Hermine und Helene auf den Knien ihrer Eltern Anne und Benjamin Sievers.

Hannover. Für gewöhnlich fallen Amy, Nick und Vivien Bürger überall auf, wo sie auch hinkommen. Drillinge sind schließlich eine echte Seltenheit. Am Dienstag konnten die Geschwister eine Weile mal in Ruhe spielen, obwohl sie in ein prunkvolles Haus mit dicken Teppichen, kostbaren Textiltapeten und dunkler Holzvertäfelung eingeladen waren. Denn neben den drei Siebenjährigen rannten, krabbelten oder hüpften noch neun weitere Kindertrios durch das Gästehaus der Landesregierung im Zooviertel – wenn sie nicht fast die gesamte Feier in ihren Tragesitzen verschliefen wie Matteo, Noah und Jonas Schirdewahn, die von dem ganzen Trubel um sie herum so fast nichts mitbekamen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Es ist schön, richtig Leben hier zu haben, wo man sonst nur ältere Herren in grauen Anzügen sieht“, sagte Niedersachsens Sozial- und Familienministerin Cornelia Rundt. Wie ihre Vorgänger seit 2009 übernimmt Rundt die Ehrenpatenschaft für Drillinge und Vierlinge, wenn deren Eltern sie dafür anmelden. Am Montag gab es die Urkunden und Kinderbücher, zur Geburt und zur Einschulung unterstützt das Land die Familien mit jeweils 250 Euro pro Kind. Rundt kommt so aktuell auf 666 Patenkinder.

Steffi und Björn Schirdewahn aus der Südstadt freuen sich über die Finanzspritze, auch wenn sie sich bereits ausmalen, dass das Leben mit ihren noch winzigen, Anfang Januar geborenen Drillingen und der zweijährigen Hanna bald richtig teuer wird. Ihren Polo haben die jungen Eltern, beide als Sozialarbeiter im Jugendamt der Stadt beschäftigt, schon gegen einen gebrauchten VW Bulli eingetauscht. Der Umzug in eine größere Wohnung steht an. „Es ist ein Traum, eine ganz große Freude, Mehrlinge zu haben. Aber das Geld wird sehr knapp werden“, sagen beide. Familie, Freunde und eine Ehrenamtliche helfen beim Versorgen der vier Kinder. „Wir geben ihnen meist zur gleichen Zeit zu essen, weil es sonst gar nicht zu schaffen ist“, sagt Steffi Schirdewahn.

Diese Zeit haben Martina und Christian Bürger aus der Seelhorst glücklich hinter sich. Jeden Abend bereiteten sie zusammen 18 Flaschen Milch für den nächsten Tag vor. „Vor der Geburt hatten wir uns einfach nur gewünscht, dass sie gesund zur Welt kommen“, erinnert sich Martina Bürger. Trotz Frühgeburt ging alles gut. Inzwischen gehen Amy, Nick und Vivien in die Schule und sind daran gewöhnt, dass ihre Eltern manche Ausgabe ein wenig strecken. Drei neue Fahrräder auf einen Streich gehen schließlich ins Geld, das wird dann bis ins nächste Jahr verschoben. Wichtiger ist den Drillingen ihr Beziehungsgeflecht. Die Älteste gibt den Ton an, auch wenn Vivien nur zwei Minuten früher als Nick und drei Minuten eher als Amy geboren ist. Und die beiden Jüngeren akzeptieren das. „Na ja, und die Mädchen buttern Nick ganz schön unter“, sagt ihr Vater Christian Bürger.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

So weit sind Helene, Hermine und Emil noch nicht. Großtante Sigrid Karthun hatte die Eltern Anne und Benjamin Sievers begleitet, sodass jedes der 14 Monate alten Kinder an den Händen eines Erwachsenen die ersten Schritte machen oder in seinen Armen kuscheln konnte. „Wir versuchen auch gerade, sie in der Krippe einzugewöhnen“, sagt Anne Sievers. Als die Familie vor Kurzem nach Stelingen (Garbsen) zog, öffnete zum Glück die neue Krippe. „Ich will ab Oktober wieder arbeiten, damit der Job nicht eines Tages weg ist.“

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen