Schützenfest Hannover

Endspurt: Das geht am letzten Schützenfest-Wochenende

Hannover: Schützenfest 2018

Hannover: Schützenfest 2018

Hannover. Einmal noch mit dem Kettenkarussell über die Köpfe der Menschen hinweg rauschen –oder mit der Zuckerwatte in der Hand über den Platz flanieren. Das Schützenfest 2018, das zur Halbzeit in diesem Jahr schon 550500 Besucher zählte, ist in diesem Jahr wieder besonders bunt und variantenreich. Am Sonnabend und Sonntag gibt es noch mal die Möglichkeit, Fahrgeschäfte zu testen und in den Liebesapfel zu beißen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vielfältiges Programm auf dem Festplatz

Der Sonnabend startet mit den besonderen Aktionen für Menschen mit mobiler Beeinträchtigung. Viele Fahrgeschäfte sind aufmerksam für Besucher mit Handicap da und ermöglichen problemlosen Fahrspaß. Karusselle wie das Riesenrad sind an dem Tag zum Beispiel besonders auf Rollstuhlfahrer ausgerichtet. Kinder können sich über die Star Wars Parade über den Platz freuen, die am Sonnabend um 15 Uhr stattfindet. Der Verein die 501. Legion ist der weltweit größte Kostümclub. Er hat auch in diesem Jahr die Parade organisiert. Seine Mitglieder laufen selber als Rebellin Jyn Erso, Jawa vom Planeten Tatooine über den Festplatz – Selfies und Gruppenfotos dürfen gerne geschossen werden. Gegen Abend darf wieder getanzt werden: Ab 17.30 Uhr legt Kanzler-DJ Michael Gürth mit einem Special Gast und Saxophonisten in der Almhütte des Rundteils auf. In der Festhalle Marris kommt ab 19 Uhr das Duo „Dick und durstig“ auf die Bühne und spielen einen Mix aus Disco-Titeln, Schlager und Seemannsliedern. Im Festzelt Alt-Hanovera steigt am Sonnabend die finale Alt-H Partys mit verschiedenen DJ’s.

Wem der Samstagabend noch nicht gereicht hat, der kann am Sonntag beim Frühshoppen der Schützen, ab 11 Uhr im Alt-Hanovera nachlegen. Vielleicht die perfekte Vorbereitung, um danach im Gaypeople-Zelt bei dem Karaoke singen um 16 Uhr teilzunehmen. Am späten Abend heißt es dann langsam Abschied nehmen: Nicht nur die Hannoveraner müssen sich jetzt vom Schützenfest verabschieden, auch die Schützen verlassen um 22 Uhr den Platz und ziehen zur Marktkirche. Dort findet um 22.30 Uhr der traditionelle Zapfenstreich statt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Marleen Gaida

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen