Wieder eine Hannoveranerin

ESC-Vorentscheid: Duo "S!sters" sorgt für Sensation und fährt nach Tel Aviv!

22.02.2019, Berlin: Das Duo S!sters steht beim Vorentscheid für den Eurovision Song Contest "Unser Lied für Israel" auf der Bühne. Das Finale des ESC findet am 18.05.2019 in Tel Aviv (Israel) statt. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

22.02.2019, Berlin: Das Duo S!sters steht beim Vorentscheid für den Eurovision Song Contest "Unser Lied für Israel" auf der Bühne. Das Finale des ESC findet am 18.05.2019 in Tel Aviv (Israel) statt. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Hannover. Echte und selbst ernannte Experten lagen daneben. Sie hatten dem Duo "S!sters", bestehend aus der 19-jährigen Garbsenerin Carlotta Truman und ihrer 26-jährigen Partnerin Laurita Kästel aus Wiesbaden, im Vorfeld des deutschen Vorentscheids zum Eurovision Song Contest (ESC) in Berlin bestenfalls Außenseiterchancen eingeräumt – und mussten sich eines Besseren belehren lassen. Publikum, Jury und Experten setzten Truman und Kästel mit ihrem Song, ebenfalls „Sister“ betitelt, unter sieben Teilnehmern am Ende auf Platz eins. Die beiden fahren nun zum ESC-Finale im Mai nach Tel Aviv.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Truman und Kästel waren das einzige Duo auf der Bühne und hatten sich extra für die ESC-Qualifikation zusammengefunden. Ihr Song ist gezielt für den Wettbewerb komponiert und dann dem Norddeutschen Rundfunk als Veranstalter angeboten worden. Der griff zu. „Der Song wird der beste sein, den ihr jemals hören werdet“, hatte Truman noch vor Kurzem gesagt. Am Tag vor dem Wettbewerb in Berlin klagte sie noch über Krankheit und belegte Stimme. Das drückte sie aber weg, als es ernst wurde.

Spannende Punkteverteilung

Die Fernsehzuschauer, die telefonisch abgestimmt hatten, gaben am Ende in einer hochspannenden Entscheidung den Ausschlag. Die Hessin Aly Ryan ​aus Oberursel, die mit ihrem Song "Wear Your Love" zu den Favoritinnen gezählt hatte, und die Bonnerin Makeda​, gebürtig aus Trinidad, die lange in Führung lag, hatten am Ende das Nachsehen. Die blonde Truman und die dunkelhaarige Kästel lagen sich in den Armen und waren sichtlich überwältigt. Für die beiden ist ein Traum wahrgeworden, der eine relativ kurze Vorbereitungszeit hatte. "Wir kennen uns erst, seit wir proben", berichtete Kästel.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bereits als Neunjährige hatte Truman Bühnenerfahrung gesammelt und das Finale der Fernsehshow "Supertalent" erreicht. Seitdem steht sie in der Öffentlichkeit, singt zum Beispiel regelmäßig bei Stadtfesten und ähnlichen Veranstaltungen in der Region. Ihre "Sister" Kästel war unter dem Künstlernamen Laurita Spinelli unter anderem Backgroundsängerin bei Lena Meyer-Landrut ​und Sarah Connor​.

Carlotta ist schon die dritte ESC-Sängerin aus der Region

Truman ist in diesem Jahrzehnt die dritte Sängerin aus der Region, die Deutschland beim ESC vertritt. 2010 hatte dies die mittlerweile in Köln lebende Meyer-Landrut getan und mit ihrem Song "Satellite" den Wettbewerb in Oslo als damals 19-Jährige gewonnen. Das bescherte ihr einen triumphalen Empfang in ihrer Heimatstadt mit 40.000 Besuchern auf dem Trammplatz; im Rathaus durfte sie sich ins Goldene Buch der  Stadt eintragen. Ein Jahr später versuchte sich Meyer-Landrut mit "Taken by a stranger" in Düsseldorf vergeblich an der Titelverteidigung; sie wurde am Ende zehnte.

2016 schaffte es dann Jamie-Lee Kriewitz aus Springe-Bennigsen mit einem schrillen, vom japanischen Manga-Stil inspirierten Outfit zum Finale nach Stockholm. Ihr Titel "Ghost" fiel aber bei der Abstimmung durch. Es gab nur elf Punkte und damit den letzten Platz im Wettbewerb.

Carlotta Truman auf Instagram

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Carlotta Truman auf Facebook

Carlotta Truman auf Twitter

Carlotta Truman auf YouTube

Lesen Sie auch: Garbsenerin beim ESC-Vorentscheid - "Nach Israel zu kommen, wäre mega"

Von Bernd Haase

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen