Fecht- und Reithalle und Wohngebäude: Die Denkmale des Militärreitinstituts in Hannover

Blick zurück auf das frühere Militärreitinstitut in Vahrenwald – hier auf einer historischen Postkarte zu sehen.
01 / 19

Blick zurück auf das frühere Militärreitinstitut in Vahrenwald – hier auf einer historischen Postkarte zu sehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Zwischen 1874 und 1876 wurden die Kasernen, Ställe und andere Bauten von Ferdinand Wallbrecht errichtet.
02 / 19

Zwischen 1874 und 1876 wurden die Kasernen, Ställe und andere Bauten von Ferdinand Wallbrecht errichtet.

Mit dem Militärreitinstitut wurde Hannover zur „Hauptstadt der Reiterei“.
03 / 19

Mit dem Militärreitinstitut wurde Hannover zur „Hauptstadt der Reiterei“.

Allerdings stehen nur drei der vielen Gebäude heute unter Denkmalschutz – eines von ihnen ist die ehemalige Reithalle mit Ställen.
04 / 19

Allerdings stehen nur drei der vielen Gebäude heute unter Denkmalschutz – eines von ihnen ist die ehemalige Reithalle mit Ställen.

In dem hohen, eingeschossigen Gebäude befindet sich heute ein Supermarkt.
05 / 19

In dem hohen, eingeschossigen Gebäude befindet sich heute ein Supermarkt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Das Denkmal an der Dragonerstraße 39 besteht wie alle drei denkmalgeschützten Bauten aus roten Ziegelsteinen.
06 / 19

Das Denkmal an der Dragonerstraße 39 besteht wie alle drei denkmalgeschützten Bauten aus roten Ziegelsteinen.

Wo heute Lebensmittel verkauft werden, waren früher bis zu 400 Pferden untergebracht.
07 / 19

Wo heute Lebensmittel verkauft werden, waren früher bis zu 400 Pferden untergebracht.

Bis kurz vor dem Ersten Weltkrieg gehörte das Gebäude zum Militärreitinstitut – dieses wurde allerdings anschließend aufgelöst.
08 / 19

Bis kurz vor dem Ersten Weltkrieg gehörte das Gebäude zum Militärreitinstitut – dieses wurde allerdings anschließend aufgelöst.

Stattdessen nutzte die Reichswehr nach Ende des Ersten Weltkriegs die Reithalle und weitere Gebäude als Kavallerieschule.
09 / 19

Stattdessen nutzte die Reichswehr nach Ende des Ersten Weltkriegs die Reithalle und weitere Gebäude als Kavallerieschule.

Weiterlesen nach der Anzeige
Hier ein Blick auf den Bau an der Dragonerstraße 39, nachdem es schon nicht mehr als Pferdestall genutzt wurde. (Foto von 1992)
10 / 19

Hier ein Blick auf den Bau an der Dragonerstraße 39, nachdem es schon nicht mehr als Pferdestall genutzt wurde. (Foto von 1992)

 
Anzeige

Update

Podcast

 
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von GetPodcast, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Anzeige