Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Südstadt

Gute Aussicht für neue Aktiv-Kita am Maschsee

Südstadt. Eine neue Kindertagesstätte mit Platz für 20 Jungen und Mädchen entsteht derzeit auf dem Aspria-Gelände am Maschsee. Die sogenannte Aktiv-Kita, zu deren Konzept viel Sport und Bewegung gehört, wird im neu gestalteten und erweiterten Ostflügel des Aspria untergebracht. Auch Nichtmitglieder können ihre Kinder am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer anmelden. Die Garbsener Firma Rebohl hat am attraktiven Standort mit Seeblick schon mit der Vorbereitung der Außenanlagen begonnen, am 3. Dezember soll die Einrichtung in Betrieb genommen werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der entsprechende Antrag im Bezirksrat Südstadt-Bult wurde in der Septembersitzung mit 15 Stimmen fast einstimmig angenommen, es gab nur zwei Enthaltungen. In idyllischer Lage soll in dem Erweiterungsbau des Wellnesscenters Platz für eine kleine altersübergreifende Gruppe – fünf Krippen- und rund 20 Kindergartenkinder im Ganztagsbetrieb – geschaffen werden. „Wir wollen dafür sorgen, dass Kinder früh und viel in Bewegung sind“, sagt Christopher Kauffmann, General Manager vom Aspria Hannover.

Die Plätze werden von der Stadt gefördert, sagt Sprecherin Susanne Stroppe. „Die Kita steht allen hannoverschen Krippen- und Kindergartenkindern zur Verfügung.“ Im Rahmen der Schaffung von Betreuungsplätzen tragen Vereine, Initiativen und andere Projektträger dazu bei, das Gesamtkonzept der Umsetzung von zusätzlichen Platzkapazitäten zu realisieren. Für die Einrichtung der kleinen altersübergreifenden Gruppe werden von der Aktiv Kita gGmbH als Träger Räumlichkeiten vom Sportclub Aspria am Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 83 angemietet. Eine direkt angrenzende Außenspielfläche steht zur Verfügung und wird ebenfalls die Bedürfnisse dieser Altersgruppe berücksichtigen. „Das Gelände umfasst 600 Quadratmeter“, erläutert Kauffmann. Zur Sicherheit der Kinder werde ein Zaun samt Hecke als Begrenzung errichtet.

Der Aspekt Sport und Bewegung soll ein wichtiger Betreuungsschwerpunkt der Einrichtung werden. Dies wird auch durch eine Partnerschaft mit der Aspria Hannover GmbH ermöglicht. „Wir möchten hier ein zusätzliches Angebot schaffen“, so Kauffmann. Zum Konzept der Aktiv-Kita, die in Hannover noch vor Berlin und Hamburg Premiere feiert, gehört vor allem Bewegung. Lernkompetenz soll mit körperlicher Aktivität und Sport vereint werden. In der Aktiv-Kita sollen Fantasie und Forscher- und Entdeckergeist angesprochen werden; es wird viel experimentiert und gespielt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kinder, die die Aktiv-Kita besuchen, erhalten durch die Partnerschaft mit Aspria sie Zugang zu den Clubanlagen und Experten: Von Schwimmkursen über Erlebnispädagogik in den Außenbereichen und Gymnastikstunden in der Sporthalle bis hin zu Kochkursen in der Küche des Clubs. Kauffmann betont das familienorientierte Konzept des Clubs am Maschsee. „Wir wollen, dass hier die ganze Familie den Tag verbringen kann, ob gemeinsam oder nach individuellen Bedürfnissen.“

Von Susanna Bauch

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.