Opfer verfolgte die Täter

Hannover-Linden: Räuber tanzen Mann an und attackieren ihn mit Pfefferspray

Verfolgung abgebrochen: Mit dem Pfefferspray setzten die Räuber die beiden 27-Jährigen außer Gefecht.

Verfolgung abgebrochen: Mit dem Pfefferspray setzten die Räuber die beiden 27-Jährigen außer Gefecht.

Hannover. Die Polizei Hannover fahndet nach zwei Männern und einer Frau, die das Portemonnaie eines 27-Jährigen erbeutet haben sollen. Nach Angaben der Ermittler wurde das Opfer in der Nacht zu Sonnabend am Ihmeufer in Linden zur Ablenkung angetanzt. Als der Bestohlene die Verfolgung aufnahm, attackierten die Räuber den 27-Jährigen mit Pfefferspray.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Überfall geschah gegen 1.50 Uhr, das Opfer wurde demnach zunächst in ein Gespräch verwickelt. „Dabei tanzten die drei Täter den 27-Jährigen und seinen gleichaltrigen Begleiter an“, sagt Polizeisprecherin Anne Wellhöner. Einer der Räuber griff zudem in die Hosentasche eines Angetanzten und erbeutete die Brieftasche.

Räuber attackieren ihre Verfolger mit Pfefferspray

„Dies bemerkte er jedoch, woraufhin sein Begleiter die Polizei verständigte“, sagt Wellhöner weiter. Die Räuber ergriffen umgehend die Flucht Richtung Ihmepark, die Bestohlenen rannten hinterher. Doch die Unbekannten attackierten die beiden deshalb in Höhe der Ida-Arenhold-Brücke mit Pfefferspray. Wellhöner: „Das machte eine weitere Verfolgung unmöglich.“ Auch die sofortige Polizeifahndung verlief erfolglos.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Alle Gesuchten sind zwischen 20 und 30 Jahre alt. Die Männer sind etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß, schmal gebaut und hatten kurze schwarze Haare. Ein Räuber trug eine dunkelblaue Jacke, der andere eine hellblaue Jeans, eine schwarze Lederjacke und weiße Turnschuhe. Die schlanke Frau war ungefähr 1,60 Meter groß und hatte mittellange Haare mit Pony. Sie trug ein Oberteil mit Spaghetti-Trägern und eine dunkle Jogginghose. „Auffällig war ein Tattoo oberhalb der Hüfte oder am Hals“, sagt Wellhöner. Dabei handelte es sich womöglich um einen Schriftzug. Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon (0511) 109 39 15.

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen