Bemerode

Hannover: Unbekannte sprengen Üstra-Ticketautomat in Bemerode

Flucht mit Bargeld: Die Polizei entdeckte an der Stockholmer Allee nur noch den zerstörten Ticketautomaten.

Flucht mit Bargeld: Die Polizei entdeckte an der Stockholmer Allee nur noch den zerstörten Ticketautomaten.

Hannover. Unbekannte haben in Hannover bereits den zweiten Üstra-Ticketautomaten binnen weniger Tage gesprengt. Dieses Mal traf es ein Gerät an der Haltestelle Stockholmer Allee in Bemerode. Die Maschine selbst schlug Alarm, doch die sofort losgeschickten Polizisten konnten in Tatortnähe keine Verdächtigen mehr ausfindig machen. Erst Dienstagnacht gab es eine ähnliche Tat auf der anderen Seite der Stadt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im jetzigen Fall schlugen die Unbekannten Freitagnacht um 2.06 Uhr zu. Zu dem Zeitpunkt lief bei der Üstra-Sicherheitszentrale der Alarm auf. „Die Polizeibeamten konnten vor Ort aber nur noch den gesprengten Automaten am Gleis entdecken“, sagt Sprecherin Janique Bohrmann. „Die Täter waren bereits mit Bargeld in unbekannter Höhe geflohen.“

Lesen Sie auch

Zweite gesprengte Automaten in drei Tagen

Nur drei Nächte zuvor sprengten ebenfalls Unbekannte einen Üstra-Automaten an der Stadtbahnstation Pascalstraße in Marienwerder. Ob die Taten möglicherweise zusammengehören, ist offen. In beiden Fällen ermittelt die Polizei wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. Zeugen können sich unter der Rufnummer (0511) 109 55 55 melden.

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen