Badenstedt und Linden

Hannover: Unbekannte zünden Bücherschränke und Papiertonne an

Schnell reagiert: Polizisten erstickten den Brand an der Eleonorenstraße mit einem Feuerlöscher.

Schnell reagiert: Polizisten erstickten den Brand an der Eleonorenstraße mit einem Feuerlöscher.

Hannover. Unbekannte haben in Hannover-Linden und -Badenstedt zwei Bücherschränke und eine Papiertonne in Brand gesteckt. Die Polizei prüft Zusammenhänge, da es örtlich und zeitlich möglicherweise Übereinstimmungen gibt. Durch das schnelle Eingreifen alarmierter Beamter und Anwohner hält sich der Schaden mit geschätzt 300 Euro aber in Grenzen. Allerdings ereigneten sich die Brände bereits Mitte Oktober, wie die Ermittler erst jetzt mitteilen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die jüngsten Vorfälle meldeten Zeugen am Sonnabend, 18. Oktober: Eine 20-Jährige bemerkte gegen 22.20 Uhr zwei Männer, die den Bücherschrank an der Eleonorenstraße (Linden) anzündeten. „Als sie die beiden ansprach, entfernten sie sich auf einem E-Scooter Richtung Gartenallee“, sagt Polizeisprecher Dennis Schmitt. Beamte nutzten den Feuerlöscher aus ihrem Streifenwagen, um die Flammen zu ersticken. Der Schaden beschränkte sich so auf ein paar verbrannte Bücher und Ruß am Holz.

Auch angezündet: Der Bücherschrank am Soltekampe/Ecke Remarqueweg.

Auch angezündet: Der Bücherschrank am Soltekampe/Ecke Remarqueweg.

Brandstiftungen: Polizei prüft Zusammenhänge

Kurz darauf meldete sich ein 37-Jähriger aus der nur wenige Hundert Meter entfernten Hasemannstraße. Schmitt: „Dort brannte eine Papiertonne.“ Der Anrufer und weitere Anwohner löschten das Feuer ebenfalls zügig, sahen aber keine Verdächtigen. Wegen der Nähe zum ersten Tatort schließt die Polizei einen Zusammenhang nicht aus. Die Frau aus der Eleonorenstraße beschreibt die Brandstifter als 16 bis 18 Jahre alt und 1,70 bis 1,75 Meter groß. Einer hatte kurze dunkle Haare und war dunkel gekleidet. Der Komplize hatte kurzes, dunkles und krauses Haar. Er trug einen auffällig orangefarbenen Pullover, eine glänzende schwarze Weste und eine dunkle Hose.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Außerdem prüft die Polizei nun zudem, ob die erste Tat in Linden mit einem Fall in Badenstedt zu tun hat. Dort brannte bereits in der Nacht zum 17. Oktober gegen 2 Uhr ein Bücherschrank am Soltekampe/Ecke Remarqueweg. Auch hier griffen Polizisten umgehend zum Feuerlöscher. Ein 18-Jähriger sah kurz zuvor zwei fliehende, etwa 1,80 Meter große Männer. Einer war dunkel gekleidet, der andere trug weiße Kleidung, ein Cap und hatte einen dunklen Bart. Hinweise in allen Fällen erbittet die Polizei unter Telefon (0511) 109 39 20.

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen