Hannover

Zauberhafte Neuigkeiten beim „Newsroom-Update“

Reger Austausch: Zauberer Cody Stone (von links), Autorin Ninia LaGrande, Rapper Spaxx und Entertainer Desimo.

Reger Austausch: Zauberer Cody Stone (von links), Autorin Ninia LaGrande, Rapper Spaxx und Entertainer Desimo.

Hannover. Die einen werden es Vorfreude, andere ehrlicherweise Neugier genannt haben, was sie nach der flotten Fahrt mit dem Fahrstuhl in die zweite Etage des Verlagshauses der Madsack Mediengruppe wohl so erwartet. „Das hier könnte ein Modell sein, das viele Nachahmer finden wird“, zeigte sich Madjid Samii (85) maximal begeistert, als er die neuen Räumlichkeiten von HAZ und NP unter die Lupe nahm.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Koryphäe der Neurochirurgie gab messerscharf wider, wie sein Credo für ein gutes Arbeitsklima lautet: „Entscheidend ist nicht nur die technische Ausstattung, sondern auch die Umgebung, in der man sich bewegen und wohlfühlen muss.“ Er war super neugierig darauf, „was den Architekten so eingefallen ist“. Schon vor der kleinen exklusiven Führung mit Filmemacherin Franziska Stünkel (48) an seiner Seite, legte sich der Professor fest: „Ich bin sehr angetan.“ Was für ein Kompliment.

Exkluvsive Führung: NP-Chefredakteur Carsten Bergmann (rechts) zeigt Filmemacherin Franziska Stünkel und Neurochirurg Professor Madjid Samii den Newsroom.

Exkluvsive Führung: NP-Chefredakteur Carsten Bergmann (rechts) zeigt Filmemacherin Franziska Stünkel und Neurochirurg Professor Madjid Samii den Newsroom.

Stünkels erster Gedanke war, „dass viel Glas verbaut ist und dadurch Durchblicke ermöglicht werden“. Sie entdeckte Räume der Begegnung, „Dialog ist wichtig“. Die führte auch Moderator Hinnerk Baumgarten (54), er hatte seine zauberhafte Partnerin Joanna Majerska (48) dabei, en masse. „Mir gefällt es richtig gut hier. Es gibt Möglichkeiten, sich zurückzuziehen, aber auch eine schöne Mitte für Austausch.“ Zurückziehen wollte sich niemand, sondern klönen, lachen, netzwerken. So wie Unternehmer Gregor Baum (56), der den Newsroom als „echt cool, inspirierend und innovativ“ bezeichnete.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Feiern mit HAZ und NP: Unternehmer und Rennbahnchef Gregor Baum mit TKH-Chef Hajo Rosenbrock.

Feiern mit HAZ und NP: Unternehmer und Rennbahnchef Gregor Baum mit TKH-Chef Hajo Rosenbrock.

Götz von Fromberg (73) nutzte die Gelegenheit auch, um sich mit elf Kilogramm weniger am Leib zu zeigen. „Ich hoffe, das kann ich halten“, sagte der Rechtsanwalt. In Hannover sieht man ihn derzeit nicht allzu oft; wenn, dann am Lister Platz, um sich ein Bierchen in der „Rumpelkammer“ zu genehmigen. Der Mann kommt rum: Zuletzt war er in Südtirol (Hochzeitsfeier), auf Sylt (Geburtstagsfeier), nun geht’s nach Spanien, da hat er ja seit jeher ein Haus in Marbella.

Ariane Jablonka (54, Klavierhaus Döll) wusste genau, welche Nachricht (konsumiert sie meist übers Handy) sie am liebsten als nächstes hören wollen würde: „Wenn Leute beschließen würden, dass Frieden in der Welt ist.“ Damit war sie – natürlich – nicht allein. Auch für Musikproduzent Wolfgang Sick (61), der mit seiner Liebsten Jasmin Arbabian-Vogel (52) gekommen war, hat eine Nachricht von einem Kriegsende in der Ukraine „oberste Priorität“.

Diese Wichtigkeit hat im Leben von Marlis Fertmann (67) am Tag nach der Feier genau einer – ihr vierjähriger Enkel. „Er schläft morgen bei mir, wird sind ein Dreamteam.“ Was daran liegt, dass er ihr mit Mini-Schubkarre beim Laub im Garten hilft und „Oma dann Pfannkuchen backt“, so die Ex-Fernsehchefin des NDR. Apropos Enkelkinder: Michael Fürst (75) ist stolz auf seine – Lenny (19) studiert, Lilly (16) macht bald Abitur, „da freue ich mich als Opa sehr“, sagte der Rechtswanwalt und Vorsitzende des Landesverbands der Jüdischen Gemeinden.

Küss die Hand: Der frühere NP-Chefredakteur Erwin Lutz mit der Ex-Fernsehchefin des NDR Marlis Fertmann.

Küss die Hand: Der frühere NP-Chefredakteur Erwin Lutz mit der Ex-Fernsehchefin des NDR Marlis Fertmann.

Berufskollege Matthias Waldraff (70) verabschiedete sich nach der Feier in Richtung Bayern: Dort wird Sohnemann John (13) am Wochenende in Landsberg am Lech konfirmiert. „Ich freue mich sehr, dass die ganze Familie mal wieder zusammenkommt“, sagte der 70-Jährige und verriet über seinen Teeniesohn noch: „Er ist schon so groß wie ich.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Private und berufliche Neuigkeiten im neuen Newsroom

Der Abend drehte sich von ganz allein um Nachrichten, ob politisch aus der großen weiten Welt oder von den Liebsten aus dem nächsten Umfeld. Der Sohn von Steffen Krach (43) hat dem Papa zum Beispiel gerade berichtet, „dass der Mathetest gut gelaufen ist.“ Ob der 43-Jährige die frohe Kunde des Drittklässlers teilt, wird sich allerdings noch zeigen: „Bisher habe ich habe ich den Test noch nicht gesehen“, erzählte der Regionspräsident lachend.

Gemeinsamer Nenner Sport: Redakteur Uwe von Holt (von links), 96-Ikone Dieter Schatzschneider, Fußballtrainer Martin Polomka und Regionspräsident Steffen Krach.

Gemeinsamer Nenner Sport: Redakteur Uwe von Holt (von links), 96-Ikone Dieter Schatzschneider, Fußballtrainer Martin Polomka und Regionspräsident Steffen Krach.

Es gab noch mehr gute News beim Newsroom-Update: „Freunde bekommen ein Kind“, hat Ninia Binias (39) kürzlich erfahren, außerdem steht auch beruflich etwas Schönes an, „mehr darf ich aber noch nicht verraten“, sagte die Autorin und Aktivistin. Womöglich erreicht den Rapper Spaxx (49) bald eine gute Nachricht: „Ich habe ein Projektvideo in Sachen Jugendarbeit eingereicht, vielleicht wird das ja prämiert.“ Das verkündete der Mann mit dem Käppi eher schüchtern, „vielleicht wird es ja auch nichts“. Wollen wir das Beste hoffen!

Reger Austausch: Zauberer Cody Stone (von links), Autorin Ninia LaGrande, Rapper Spaxx und Entertainer Desimo.

Reger Austausch: Zauberer Cody Stone (von links), Autorin Ninia LaGrande, Rapper Spaxx und Entertainer Desimo.

Harald Gehrung (56, hat seit 20 Jahren ein NP-Abo, liest die HAZ digital) wird am 4. Oktober selbst Nachrichten produzieren: Da wird der Geschäftsführer von Radio ffn in Nordrhein-Westfalen das Programm eines nagelneuen Senders starten – NRW1. An dem ist Radio ffn mit 9 Prozent beteiligt, Gehrung wird bestimmt 100 Prozent geben. Welchen Song würde er denn als Erstes spielen, wenn er das entscheiden könnte? „Wildberry Lillet“ von Nina Chuba (23), wusste der Mann gleich zu antworten und fing auch schon an, den Hit zu rappen: „Ich will Immos, ich will Dollars, ich will fliegen wie bei Marvel ...“ Wer hätte das gedacht!

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Spaß mit Currywurst, Kunst und Klönerei

Zum Abend hätte auch der mittlerweile 40 Jahre alte Hit „Ich will Spaß“ gepasst – und den hatten wirklich alle. Auch Dank des leckeren Essens (es gab Ziegenkäserolle, Currywurst im Glas, Polenta und Lolli von der Ochsenbacke vom Flying Buffet), der spannenden Duelle an der Tischtennisplatte, der Kunst-Performance von Theo Nikolaidis (30) und der Musik von DJ Oonops (45). Es könnte der Beginn eines neuen Newsroom-Netzwerk-Events sein!

Theo Nikolaidis malt live.

Theo Nikolaidis malt live.

Von Mirjana Cvjetkovic

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken