HAZ-Aktion

„Goldene Fanfare“: Hannovers Schützenfest wird zur Disko

Mit Megafon und Fanfare: Bei der „Goldenen Fanfare“ werden am Mittwoch die niedersächsischen Musikzüge gefeiert.

Mit Megafon und Fanfare: Bei der „Goldenen Fanfare“ werden am Mittwoch die niedersächsischen Musikzüge gefeiert.

Hannover. Was haben Jon Bon Jovi, Robbie Williams und Helene Fischer gemeinsam? Ihre Hymnen werden am Mittwochabend für eine der größten Partys auf Hannovers Schützenplatz sorgen. Denn im größten Festzelt beim größten Schützenfest der Welt interpretieren niedersächsische Musikzüge Popsongs und Stimmungshits. Sie gestalteten gemeinsam in der neuen Bayern-Festhalle den Spaßwettbewerb „Goldene Fanfare“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fast 200 Musiker und Musikerinnen trotzen dabei der aktuellen Krise der Fanfarenzüge und Musikkorps. Viele Vereine konnten wegen der Pandemie lange Zeit kaum proben oder auftreten. Nach zwei Jahren Zwangspause wollen die Teilnehmer nun endlich wieder zeigen, wie modern und tanzbar die Schützenkultur ist – und das Publikum kann mitmachen.

So funktioniert der Spaßwettbewerb beim Schützenfest

Seit 2015 lädt die HAZ regelmäßig zum Wettbewerb auf den Schützenplatz. Über zwei Runden treten dabei Musikzüge auf. Sie spielen aber keine klassischen Märsche, sondern präsentieren Pophymnen von The White Stripes bis Cyndi Lauper. Manche Vereine zeigen dazu Fahnen-Choreographien oder setzen auf Pompons. Das Publikum vergibt nach den Auftritten per Applaus und Wertungskarten Punkte. Die zwei am besten bewerteten Vereine treten dann noch einmal im Finale auf. Der Wettbewerb ist aber eher nebensächlich: Es geht vielmehr darum, gemeinsam die niedersächsische Musikkultur zu stärken. Bei den letzten Ausgaben wurde sich vernetzt und ausgetauscht. Fans feuerten ihre Vereine auf Tischen stehend mit Sprechchören an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Musikalische Unterstützung für die Musikzüge: Die Band Brass Riot sorgt für Brass-House und Klubatmosphäre.

Musikalische Unterstützung für die Musikzüge: Die Band Brass Riot sorgt für Brass-House und Klubatmosphäre.

In diesem Jahr läuft der Wettbewerb erstmalig in der neuen Bayern-Festhalle. Die Züge können ebenerdig spielen und zusätzlich eine 45 Quadratmeter große Bühne nutzen. Zudem bekommen sie musikalische Unterstützung. Denn als Einstimmung und in den Wettbewerbspausen tritt die Band Brass Riot auf. Das Trio aus Berlin verwandelt jedes Festzelt in eine Indie-Disko. Denn die Musiker nutzen klassische Instrumente wie Schlagzeug und Saxofon, um treibende Beats zu zelebrieren. Mit Acid-Jazz und Brass-House begeisterten sie bei zahlreichen Festivals wie Lunatic, Wilwarin und dem Berlin Brass Festival. Nun sorgen Constantin von Estorff, Carl Weiß und Simon Sasse für moderne Brass-Sounds zum Schützenfest.

Das sind die Vereine der Goldenen Fanfare 2022

Bei der „Goldenen Fanfare“ treten gleich fünf Musikzüge auf. Die Show beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist selbstverständlich kostenlos. Ein Überblick:

Fanfarenzug Schreberjugend Hannover

Pompons für die Stimmung: Auch Cheerleader gehören zum Team des Fanfarenzug Schreberjugend Hannover.

Pompons für die Stimmung: Auch Cheerleader gehören zum Team des Fanfarenzug Schreberjugend Hannover.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Fanfarenzug der Schreberjugend setzt nicht nur auf Posaunen und Fanfaren, sondern auch auf Majorettenstäbe und Pompons. Seit 1962 besteht der Zug, der regelmäßig in der IGSVahrenheide-Sahlkamp übt. „Wir haben in der Pandemie jede Chance genutzt, um zu proben“, sagt Zugleiter und Stabsführer Björn Bonse. Bei Wind und Wetter trafen sich die mehr als 40 Mitglieder zum Beispiel auf dem Rugbyplatz des Nordstädter Turn-Vereins. „Wir haben eine sehr familiäre Gemeinschaft und sind gut durch die Pandemie gekommen.“ Genau diese Gemeinschaft und Entwicklung soll gefeiert werden.

Fanfarenzug Thönse

Rekordmeister: Der Fanfarenzug Thönse war bisher bei jeder Ausgabe der „Goldenen Fanfare“ dabei.

Rekordmeister: Der Fanfarenzug Thönse war bisher bei jeder Ausgabe der „Goldenen Fanfare“ dabei.

Die Musiker und Musikerinnen des Fanfarenzug Thönse sind in jedem Jahr bei der „Goldenen Fanfaren“ aufgetreten und gelten als Rekordmeister der Veranstaltungsreihe. Nach der Pandemie-Pause trafen sich die Mitglieder und probten in der Sonnenblumenschule. „Wir haben uns schrecklich vermisst“, sagt die 1. Vorsitzende Anja Hasselbach. Nun sind die ersten Aufritte des Vereins von 1973 erfolgreich absolviert, und das Team freut sich sehr auf den Abend in der Bayern-Festhalle. Die Stärken des Zuges sind stimmungsvolle Medleys und überraschende Arrangements.

Fanfaren-Corps Laatzen

Gefeierte Teamleistung: Das Fanfaren-Corps Laatzen setzte sich 2019 bei der „Goldene Fanfare“ durch.

Gefeierte Teamleistung: Das Fanfaren-Corps Laatzen setzte sich 2019 bei der „Goldene Fanfare“ durch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Fanfaren-Corps Laatzen geht als Titelverteidiger ins Rennen. Der Verein mit fast 100 Mitgliedern hatte sich 2019 im Finale gegen das Fanfaren-Corps Meißendorf durchsetzen können. Die Pandemie-Pause hat die Musiker und Musikerinnen natürlich sehr beschäftigt. „Aber wir wollten uns von der Corona-Krise nicht beeindrucken lassen“, sagt der Vorsitzende Rainer Binnewies. Man fand neue Trainingsmöglichkeiten und probte unter freiem Himmel auf einem Fußballplatz und auf einem Sportplatz am Park der Sinne. Das Team drehte während des Lockdowns auch ein Musikvideo mit dem Titel „Corona Can’t Stop Us“. Genauso optimistisch wollen sie nun am Mittwoch den Titel verteidigen.

Funkenartillerie Blau-Weiss, Batterie Süd Hannover-Döhren

Holen den Karneval auf den Schützenplatz: Die Funkenartillerie Blau-Weiss, Batterie Süd Hannover-Döhren.

Holen den Karneval auf den Schützenplatz: Die Funkenartillerie Blau-Weiss, Batterie Süd Hannover-Döhren.

Die Besucher und Besucherinnen der „Goldenen Fanfare“ erleben am Mittwoch eine echte Premiere. Denn zum ersten Mal nimmt auch ein Karnevals-Musikzug am Wettbewerb teil. An den Start geht die Funkenartillerie Blau-Weiss, Batterie Süd Hannover-Döhren. Den Karnevalsverein zum Musikzug gibt es schon seit 1888 – es ist der älteste Karnevalsverein in Hannover. Die Musiker und Musikerinnen haben einst mit Naturfanfaren und Landsknechttrommeln begonnen. Mittlerweile setzen sie auf B-Trompeten, Snares und Schlagzeug – und Oldies, Schlager und Popsongs. Der jüngste Mitspieler ist neun Jahre alt.

Beeindrucken nicht nur optisch: Das Drum & Music Corps Blue Bandits Hagenburg besticht durch perfektes Timing.

Beeindrucken nicht nur optisch: Das Drum & Music Corps Blue Bandits Hagenburg besticht durch perfektes Timing.

Drum & Music Corps Blue Bandits Hagenburg

Das Drum & Music Corps Blue Bandits Hagenburg wurde schon 1964 gegründet. Die etwa zwei Dutzend Musiker und Musikerinnen setzen auf Xylophone, Marimaphone, Vibraphone und verschiedenen Rhythmusinstrumente. Dazu kommt ein sehr gut aufeinander abgestimmtes Percussion- und Blechblas-Team. Der Verein startet entsprechend seit 2009 in der Concert Class und konnte in den Jahren 2014, 2015, 2016, 2017 und 2018 den ersten Platz der deutschen Meisterschaft in Hameln belegen. Dann kam Corona. Nun feiern die Musiker und Musikerinnen die Drum-Kultur in der Bayern-Festhalle.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.