Newsletter

HAZ Hannover-Update: Das Wasser wird knapp

Liebe Leserinnen und Leser,

guten Morgen an diesem Freitag! Das Wochenende steht vor der Tür, und da ist in Stadt und Umland einiges geboten. Zirkus auf dem Schützenplatz, Sommerfest auf der Marienburg, Treckerrennen in Thönse - da wird jeder Geschmack bedient. Was genau Sie am Sonnabend und Sonntag in und um Hannover unternehmen können, finden Sie heute in unserem Newsletter unter den Nachrichten aus Hannover und dem Norden.

Eines indes wird nicht gehen: Eine Fahrt mit der Maschseeflotte ist vorerst nicht möglich. Der Grund: Niedrigwasser. Und das ist nur die harmloseste Konsequenz der Dürre, die nicht nur die Region, sondern ganz Deutschland, Europa und weite Teile der nördlichen Halbkugel in diesem Sommer heimsucht.

Und längst muss man nicht mehr in die Ferne schauen, um die unmittelbaren Folgen dieser durch den Klimawandel herbeigeführten Trockenheit zu sehen. In der Aller bei Wolfsburg etwa sterben wegen des niedrigen Wasserstandes derzeit Tausende Fische. Meine Kollegin Gabriele Schulte hat sich erklären lassen, wie Experten dort versuchen, so viele Tiere wie möglich zu retten. Der Pegel des Rheins ist seit Wochen so niedrig, dass das längst Einfluss auf den Schiffsverkehr und damit verbunden die Lieferketten hat. Und: Was heißt das alles für die Talsperren im Harz? All das finden Sie heute in unserem Thema des Tages.

Also: Keine Maschsee-Bootsfahrt am Wochenende. Trotzdem wird Ihres hoffentlich unterhalt- und/oder erholsam. Und vielleicht gibt‘s ja auch ein bisschen Regen.

Herzlich, Ihr Felix Harbart

stellvertretender HAZ-Chefredakteur

 
 
 

Aktuelles zum Ukraine-Krieg

Liveblog: Krieg in der Ukraine - aktuelle News im Überblick

 
 
 

Zitat des Tages

„Antisemitismus muss bekämpft, nicht besucht werden.“

Juli Klippert,

hannoversches Ratsmitglied "Die Partei", zum Documenta-Besuch des Kulturausschusses

 
 
 

Thema des Tages

Trockene Aller bei Wolfsburg: Für viele Fische kam jede Hilfe zu spät.

Trockene Aller bei Wolfsburg: Für viele Fische kam jede Hilfe zu spät.

Zu wenig Wasser: In der Aller sterben die Fische

Ein drei Kilometer langer Abschnitt der Aller bei Wolfsburg ist ausgetrocknet. Die Stadt, ein Angelverein und ein Wasserverband bemühen sich nach einem großen Fischsterben, weiteren Schaden zu verhindern. Jetzt lesen

 
 
 

Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

 
 
 

Corona-Zahlen des Tages

Aktuelle Daten zum Coronavirus in der Region Hannover: So viele Infizierte gibt es

Hier ansehen

 
 
 

Und dann war da noch ...

 
 
 

Abonnieren Sie auch

Mal raus – der Freizeit-Newsletter für die Region Hannover

Alle zwei Wochen mittwochs in Ihr Postfach

Hier kostenlos abonnieren

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 

Letzte Meldungen