Newsletter

HAZ Hannover-Update: Der erste Stautag

Liebe Leserinnen und Leser,

guten Morgen an diesem Dienstag, an dem einmal mehr das Schicksal des Südschnellwegs und der ihn umsäumenden Bäume viele Hannoveranerinnen und Hannoveraner bewegt. Einen großen Teil von ihnen schon allein deshalb, weil es für sie darum geht, wie schnell sie morgens zur Arbeit kommen - denn seit Sonntag ist der Schnellweg wegen der begonnenen Rodungsarbeiten gesperrt.

Und so haben sich dann auch im Verlaufe des Montags die allermeisten unserer Leserinnen und Leser auf HAZ.de für die Auswirkungen der Sperrung auf den Verkehr in der Stadt und drumherum interessiert. Noch mehr als wissen wollten, wie der Verlauf der Proteste und der Polizeimaßnahmen war. Alles das haben meine Kollegen Christian Bohnenkamp, Ulrich Bock und Manuel Behrens für Sie im Thema des Tages festgehalten.

Auch sonst war einiges los am Montag in und um Hannover. An der Messe beispielsweise soll nun eine Idee umgesetzt werden, von der man sich wünschen würde, dass sie auch anderswo aufgenommen wird: Dort soll ein Parkplatz entstehen, der komplett mit einer Solaranlage überdacht wird. Die Sparkasse Hannover wiederum hat am Montag bekanntgegeben, dass ihre Kundinnen und Kunden demnächst zwischen 23 und 5 Uhr kein Geld mehr am Automaten ziehen können - wegen der vielen Automatensprengungen. Kinderärztinnen und Kinderärzte schlagen Alarm, weil es nicht mehr genügend Medikamente gibt. Und die Landesregierung inklusive Ministerpräsident zieht sich wegen der Umtriebe des Herrn Musk von Twitter zurück.

All das und vieles mehr im heutigen Hannover-Update - viel Spaß beim Lesen!

Ihr Felix Harbart

stellvertretender HAZ-Chefredakteur

 
 
 

Aktuelles zum Ukraine-Krieg

Liveblog: Krieg in der Ukraine - aktuelle News im Überblick

 
 
 

Zitat des Tages

Tschüss Twitter!

Stephan Weil (SPD),

niedersächsischer Ministerpräsident, zu seinem Rückzug aus dem sozialen Netzwerk

 
 
 

Thema des Tages

Rodungen am Südschnellweg in Hannover: Hohes Tempo bei Baumfällungen – aber keine Eskalation

Begleitet von einem Großaufgebot an Polizei haben am Montagmorgen die Rodungen für den Ausbau des Südschnellwegs in Hannover begonnen. Die Beamten haben eine Sperrzone eingerichtet. Bei den Baumfällungen ging es friedlich zu. Bis auf eine Ausnahme. Jetzt lesen

 
 
 

Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

 
 
 

Corona-Zahlen des Tages

Aktuelle Daten zum Coronavirus in der Region Hannover: So viele Infizierte gibt es

Hier ansehen

 
 
 

Und dann war da noch ...

 
 
 

Abonnieren Sie auch

Mal raus – der Freizeit-Newsletter für die Region Hannover

Alle zwei Wochen mittwochs in Ihr Postfach

Hier kostenlos abonnieren

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 

Letzte Meldungen