Newsletter

HAZ Hannover-Update: Die gefährlichsten Orte

Liebe Leserinnen und Leser,

knapp die Hälfte der Frauen in Deutschland vermeidet es, nachts die eigene Wohnung zu verlassen. Aus Angst, Opfer körperlicher Gewalt, sexueller Belästigung oder eines anderen Verbrechens zu werden. Angesichts solcher Zahlen ist auch in Hannover eine Debatte entbrannt, wie unsicher sich Frauen in der Stadt fühlen. Sie konnten schon vorgestern hier im Hannover Update einiges dazu lesen. Heute schauen wir noch etwas genauer hin, und werfen dabei auch einen Blick auf Lösungsansätze, auf hilfreiche Aktionen und Angebote, damit sich Frauen im öffentlichen Raum sicherer fühlen. Und Männer auch. So ist etwa in Hannovers Club- und Festivalszene „Awareness“ ein immer wichtigerer Begriff. Clubs haben sich zu einem Netzwerk zusammengeschlossen und schulen ihre Mitarbeitenden darin, Belästigungen und drohende Gewalttaten früh zu erkennen und wenn nötig einzuschreiten. Oder wir stellen Ihnen das sogenannte Heimwegtelefon vor, das einen auf dem Weg nach Hause begleitet, wenn man sich unsicher fühlt - auch in Hannover. (Gute Gelegenheit, die Nummer zu speichern: 030/12074182 )

Im Gespräch mit der Expertin Tanja Mölders wird allerdings auch klar: Die gefährlichsten Orte für Frauen sind nicht die Straßen der Stadt, sondern die privaten Räume: „Man kann natürlich über Tunnel, fehlende Lampen, Gebüsche oder dunkle Räume sprechen, aber die sind an sich nicht gefährlich. Man kann die Stadt baulich verändern, aber es sind Menschen, von denen Gefahr ausgeht, nicht das Gebüsch.“ Lesen Sie hier das ganze Interview.

Und in der Tat lässt sich genau dieses Problem statistisch belegen. Laut einer aktuellen Befragung unter 40.000 Niedersachsen ist etwa jeder 17. Mensch von häuslicher Gewalt betroffen. Zählen Sie doch in Gedanken einmal die Wohnungen oder Häuser in Ihrer Umgebung ab, und Sie werden merken, wie viel das ist. Diese aktuellen Daten gehen aus der am Montag veröffentlichten Dunkelfeldstudie hervor. Nach wie vor erleben vor allem Frauen Gewalt in Partnerschaften. Nur 0,5 Prozent der Betroffenen brachten die erlebten Gewalterfahrungen zur Anzeige – ein historischer Tiefstand, wie Polizei und Innenministerium berichten. LKA-Präsident Friedo de Vries appelliert daher, Straftaten konsequent anzuzeigen – auch über die Onlinewache. In der Hoffnung, nicht nur die öffentlichen Räume der Stadt, sondern auch die eigenen vier Wände Stück für Stück sicherer zu machen.

Ich wünsche Ihnen eine erhellende Lektüre und einen angenehmen Tag, Ihr

Michael Soboll

Chef vom Dienst im HAZ-Newsroom

 
 
 

Aktuelles zum Ukraine-Krieg

Liveblog: Krieg in der Ukraine - aktuelle News im Überblick

 
 
 

Zitat des Tages

„Es ist richtig und wichtig, dass es weiterhin die Möglichkeit geben wird, die Geldleistungen zu kürzen.“

Michael Stier, Geschäftsführer des Jobcenters Region Hannover, zur Debatte um das neue Bürgergeld

Lesen Sie hier den Artikel zum „Zitat des Tages“:

 
 
 

Thema des Tages

Hannover Innenstadt: Viele Frauen fühlen sich im Dunkeln unsicher.

Sicherheit in der Stadt: „Die gefährlichsten Orte für Frauen sind private Räume“

Die Diskussion um Sicherheit in der Stadt findet Nachhaltigkeitswissenschaftlerin Tanja Mölders wichtig und richtig. Sie weist aber darauf hin, dass der gefährlichste Ort für eine Frau nicht der öffentliche ist. Dennoch ist auch hier ein Umdenken nötig. Jetzt lesen

 
 
 

Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Kämpft für seine Ziele: 96-Profigeschäftsführer Martin Kind.

50+1 bei Hannover 96: Martin Kind empfiehlt der DFL „Lösungen“, sonst ...

Der Streit bei Hannover 96 dreht sich spätestens nach einem Brief des Muttervereins auch um den Verlust der Profilizenz für die 2. Bundesliga. Es geht um 50+1. 96-Profichef Martin Kind empfiehlt der DFL eine Lösung – oder es werde eine „Rechtsklärung notwendig“. Jetzt lesen

 
 
 

Corona-Zahlen des Tages

Aktuelle Daten zum Coronavirus in der Region Hannover: So viele Infizierte gibt es

Hier ansehen

 
 
 

Und dann war da noch ...

Welche Pizzeria in Hannover ist die beliebteste? Und was macht die Pizza dort besonders aus?

Welche Pizzeria in Hannover ist die beliebteste?

Wo in Hannover gibt es die beste Pizza? Aus Hunderten Vorschlägen unserer Leser haben wir die zehn meistgenannten Pizzerien herausgesucht. Sie können nun für Ihren Favoriten abstimmen – und sich die Gewinnchance auf einen Gutschein von ihrer Lieblingspizzeria sichern.

 
 
 

Abonnieren Sie auch

Mal raus – der Freizeit-Newsletter für die Region Hannover

Alle zwei Wochen mittwochs in Ihr Postfach

Hier kostenlos abonnieren

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 

Letzte Meldungen