Newsletter

HAZ Hannover Update: Heute alle zusammenrücken

Liebe Leserinnen und Leser,

diese Woche beginnt ja zunächst recht ruhig. Es ist Feiertag - 32 Jahre Deutsche Einheit - ein Grund zu feiern ist das allemal. Mancher meint ja, dass angesichts der zahlreichen aktuellen Probleme die Einheit der Gesellschaft in Gefahr ist. Nun, ich finde, man sollte keine Eskalationen herbei reden. Aber ganz sachlich kann man in der Tat feststellen, dass es nach der Pandemie nicht wirklich besser wurde. Es hat ein Krieg in Europa begonnen, der viel Leid für die Ukraine bringt. Für uns schlägt er sich aktuell unter anderem auf der Gas- und Stromrechnung nieder. Und: Auch die Zahl der Flüchtlinge steigt wieder an.

In vielen Kommunen in Niedersachsen wird der Wohnraum für die Aufnahme von Geflüchteten schon wieder knapp. „Die Lage bei der Unterbringung der Flüchtlinge ist ähnlich wie während der Flüchtlingskrise 2015/2016″, so der Niedersächsische Landkreistag. Seit Beginn des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine Ende Februar hat Niedersachsen nach Angaben des Innenministeriums bis Ende September rund 106.000 Menschen aus dem Land aufgenommen. Wie viele in Niedersachsen geblieben sind, ist nicht bekannt - denn viele Flüchtlinge reisen nach der Aufnahme auch weiter. Auch rund 13.700 Asylsuchende nahm Niedersachsen in den zurückliegenden Monaten auf.

In Hannover macht sich diese große Aufnahmebereitschaft etwa in den Schulen bemerkbar. Diese sind am Limit, heißt es im Rathaus der Landeshauptstadt. Rund 1300 Schüler aus der Ukraine besuchen derzeit den Unterricht in Hannover. „Wir nutzen schon quasi jede Besenkammer“, sagte der Direktor der Goetheschule in Herrenhausen meiner Kollegin Saskia Döhner. Hier können Sie ihren Artikel lesen.

Die Kommunen sind in Not, kommentiert dazu der stellvertretende Chefredakteur der HAZ, Felix Harbart. Die Menschen in Deutschland werden einmal mehr zusammenrücken müssen, glaubt er. Und damit sind wir wieder beim 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit. Zusammenrücken, wann könnte das besser gehen als heute.

Was müssen Sie noch wissen an diesem Feiertag? Ein paar ganz praktische und im Vergleich banale Dinge: Die Müllabfuhr kommt nicht, Supermärkte haben geschlossen - aber nicht überall. Wo Sie in Hannover auch am 3. Oktober frische Brötchen bekommen, erfahren Sie zudem hier.

Und die Öffnungszeiten für Bäder, Museen, Theater und andere Freizeiteinrichtungen in Hannover haben wir auch nochmal zusammengestellt.

Ich wünsche Ihnen einen schönen gemeinschaftlichen Feiertag,

Ihr Ralf Heußinger

Chef vom Dienst im HAZ-Newsroom

 
 
 

Aktuelles zum Ukraine-Krieg

Liveblog: Krieg in der Ukraine - aktuelle News im Überblick

 
 
 

Zitat des Tages

Ich war freier als König Charles III.

Raoul Roßmann,

neuer Chef der Drogeriemarktkette und Sohn von Gründer Dirk Roßmann, auf die Frage, wie frei er über seinen Berufsweg entscheiden konnte.

Lesen Sie hier das Interview:

 
 
 

Thema des Tages

Neu im fremden Land: Die Integrierte Gesamtschule Badenstedt hatte schon im Frühjahr ukrainische Schülerinnen aufgenommen.

Am Limit: Hannovers Schulen können bald keine ukrainischen Kinder mehr aufnehmen

Die Schulen in Hannover haben bereits 1300 Kinder aus dem Kriegsland Ukraine aufgenommen. Bildungsdezernentin Rita Maria Rzyski warnt, viele Schulen seien am Limit. Jetzt lesen

 
 
 

Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Neuer Start mit altem Namen: Besart Istrefaj hat das Duke am Weißekreuzplatz übernommen.

Neuer Start mit altem Namen: Besart Istrefaj hat das Duke am Weißekreuzplatz übernommen.

Nachfolger in Hannovers Burger-Geschäft: Das ist der neue Duke

Mit dem Namen Duke-Burger verbanden sich in jüngster Zeit vor allem Vorwürfe von Millionen-Untreue und Razzien. Besart Istrefaj will das ändern – er hat zwei Duke-Restaurants in Hannover übernommen. Jetzt lesen

 
 
 

Corona-Zahlen des Tages

Aktuelle Daten zum Coronavirus in der Region Hannover: So viele Infizierte gibt es

Hier ansehen

 
 
 

Und dann war da noch ...

 
 
 

Abonnieren Sie auch

Mal raus – der Freizeit-Newsletter für die Region Hannover

Alle zwei Wochen mittwochs in Ihr Postfach

Hier kostenlos abonnieren

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken