Newsletter

HAZ Hannover-Update: Das Ende der Corona-Isolation?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

wir leben im dritten Corona-Herbst, und viele Menschen sind mittlerweile ganz oder zumindest in großen Teilen zu ihrem Vor-Pandemie-Alltag zurückgekehrt. Gestern nun sind vier Bundesländer noch einen Schritt weiter gegangen und haben angekündigt, die Isolationspflicht für Infizierte abzuschaffen. Vom 16. November an müssen positiv Getestete in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Schleswig-Holstein nicht mehr zu Hause bleiben - allerdings gilt für sie eine begrenzte Maskenpflicht, auch sollen sie medizinische und pflegerische Einrichtungen nicht betreten dürfen. Ist das ein Weg, den sich auch Niedersachsens Landesregierung vorstellen kann?

Von Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens kam umgehend ein klares Nein. „Wir würden eine konsequente Linie zur Eindämmung des Virus ohne Not aufgeben“, sagte die SPD-Politikerin und warnte vor einem zu leichtfertigen Umgang mit dem Virus. Niedersachsen bleibe daher bei der einfachen Regel: „Wer mit Corona infiziert ist, bleibt zu Hause.“

Damit liegt Behrens auf einer Linie mit Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach, der gestern schon vor einem „Flickenteppich“ mit verschiedenen Isolationsregeln in den Bundesländern gewarnt hat. Wie stehen Sie zu dem Thema? Auf haz.de befragen wir derzeit unsere Leserinnen und Leser zu ihrer Meinung - bis gestern Abend haben schon rund 1700 Menschen an der Umfrage teilgenommen. Gut 48 Prozent sprachen sich bis dahin für die Beibehaltung der bisherigen Regelung aus, knapp 39 Prozent würden es begrüßen, wenn auch Niedersachsen die Vorschriften lockern würde.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende, bleiben Sie gesund.

Ihre Astrid Fabricius

Chefin vom Dienst im HAZ-Newsroom

 
 
 

Aktuelles zum Ukraine-Krieg

Liveblog: Krieg in der Ukraine - aktuelle News im Überblick

 
 
 

Zitat des Tages

„Wenn man Städte so umbauen will, dass sich Menschen darin wohlfühlen, dann braucht man Bauherrn mit Mut, die sich auf Experimente einlassen.“

Jakob Dunkl, Architekt vom Büro Querkraft,

sein Team hat in Wien ein Ikea-Möbelhaus mitten in der Stadt gebaut

Lesen Sie hier den Artikel zum „Zitat des Tages“

 
 
 

Thema des Tages

Bleibt bei ihrer Linie: Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD).

Niedersachsen hält an Isolationspflicht für Corona-Infizierte fest

Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens warnt vor einem leichtfertigen Umgang mit dem Corona-Virus: Die Pandemie sei nicht vorbei. Das Land hält daher an der Isolationspflicht für Infizierte fest. Jetzt lesen

 
 
 

Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

Soll wiederkommen: Der bunte Würfel, der bis 2013 vor Hannovers Altem Rathaus stand.

Bunter Würfel vor Altem Rathaus: Stadt will Kunstwerk für 100.000 Euro rekonstruieren - Politik tritt auf Bremse

Für rund 100.000 Euro soll der bunte Würfel rekonstruiert werden, der bis 2013 vor der Sparkasse gegenüber dem Alten Rathaus stand. Das Kunstwerk ging kaputt, weil das Material mangelhaft war. Angesichts leerer Kassen stoßen die Pläne in der Politik auf Kritik. Jetzt lesen

 
 
 

Corona-Zahlen des Tages

Aktuelle Daten zum Coronavirus in der Region Hannover: So viele Infizierte gibt es

Hier ansehen

 
 
 

Und dann war da noch ...

Im Strudel: Galeria Karstadt Kaufhof will mindestens ein Drittel seiner Standorte schließen. Die Filiale am Ernst-August-Platz ist angeblich vorerst nicht gefährdet.

Die Ausverkaufhäuser: Wie steht es um die Galeria-Filialen in Hannover?

Das Ende des käuflichen Glücks: Ein Drittel von Galeria Kaufhof wird abgewickelt. Das Haus an der Marktkirche schließt, das am Bahnhof soll – vorerst – weiterbestehen. Aber haben Warenhäuser überhaupt noch eine Chance? Beobachtungen in einem sterbenden Geschäftszweig. Jetzt lesen

 
 
 

Abonnieren Sie auch

Mal raus – der Freizeit-Newsletter für die Region Hannover

Alle zwei Wochen mittwochs in Ihr Postfach

Hier kostenlos abonnieren

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 

Letzte Meldungen