Newsletter

HAZ Hannover-Update: Wie geht das jetzt mit dem 49-Euro-Ticket?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser!

Wir kommen leider nicht so richtig drum herum: Die Sache mit dem 49-Euro-Ticket hat auch die Dimension einer Mathe-Aufgabe. Einer politischen Mathe-Aufgabe, wenn Sie so wollen. Wenigstens in der Region Hannover. Die Verkehrsminister von Bund und Ländern, das ist ja bereits bekannt, haben das Ticket es beschlossen. Wobei, kleiner Haken, das mit der Finanzierung, also einem Teil der Mathe-Aufgabe, noch eine Gleichung mit mehreren Unbekannten ist. Toller Beschluss der Verkehrsminister. Aber: Wer zahlt am Ende wirklich was? Und wie geht das ganz praktisch gefragt am Automaten?

In Hannover enthält die Gleichung noch einen zusätzlichen politischen Faktor: Regionspräsident Steffen Krach von der SPD hatte im Wahlkampf ein 365-Euro-Ticket fürs ganze Jahr als Versprechen im Portfolio. Das macht 30,50 Euro im Monat. Die Differenz? Krach hatte auf dem Beipackzettel mit den Gegenanzeigen sinngemäß immer den Hinweis stehen: Wenn‘s die Kasse hergibt. Nun haben sich die Zeiten geändert - die Kasse, nun ja, die gibt‘s nicht her. Mein Reporterkollege Mathias Klein stellt die entsprechenden Berechnungen an. Und der stellvertretende HAZ-Chefredakteur Felix Harbart kommentiert.

Krachs Wahlversprechen, das kann man unterm Strich festhalten, scheint mathematisch dahin.

Unterdessen haben am Sonnabendabend die Roten wieder gewonnen. 2:0 gegen Arminia Bielefeld. Hier lesen 96-Interessierte den Bericht.

Die weiteren wichtigen Nachrichten haben wir wie gewohnt unten für Sie notiert. Spannende Lektüre verspricht Ihnen

Volker Wiedersheim

Chef vom Dienst im HAZ-Newsroom

 
 
 

Aktuelles zum Ukraine-Krieg

Liveblog: Krieg in der Ukraine - aktuelle News im Überblick

 
 
 

Zitat des Tages

Ich werde alles dafür tun, dass hier in 5 Jahren wieder ein Demokrat Platz nimmt. Ihr Lars Alt MDL

Lars Alt,: scheidender FDP-Landtagsabgeordneter in einer schriftlichen Notiz auf dem Schreibtisch in seinem Landtagsbüro, das in wenigen Tagen ein AfD-Abgeordneter übernehmen dürfte

 
 
 

Thema des Tages

Neue Fahrkarte: Im Juni haben GVH-Geschäftsführer Ulf-Birger Franz (von links), Üstra-Vorständin Elke van Zadel und Regionspräsident Steffen Krach das 365-Euro-Ticket vorgestellt, allerdings nur für Ehrenamtliche.

49-Euro-Ticket: Ist es das Aus für das 365-Euro-Ticket in Hannover?

Regionspräsident Steffen Krach (SPD) hat stets das 365-Euro-Ticket versprochen, also das für 30 Euro im Monat. Nun plant der Bund das 49-Euro-Ticket, und der Präsident will es einstweilen dabei belassen – dabei hatte er noch im Sommer ganz andere Pläne. Die Grünen protestieren. Jetzt lesen

 
 
 

Die Nachrichten aus Hannover und dem Norden

 
 
 

Corona-Zahlen des Tages

Aktuelle Daten zum Coronavirus in der Region Hannover: So viele Infizierte gibt es

Hier ansehen

 
 
 

Und dann war da noch ...

 
 
 

Abonnieren Sie auch

Mal raus – der Freizeit-Newsletter für die Region Hannover

Alle zwei Wochen mittwochs in Ihr Postfach

Hier kostenlos abonnieren

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 

Letzte Meldungen