Steintor

Hohe Haftstrafen im Prozess um Messerstecherei

Der jüngere Täter muss wegen Totschlags ins Gefängnis. Damit revidierten die Richter zwei Urteile des hannoverschen Landgerichts, das Armend M. nur wegen gefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge schuldig gesprochen hatte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gegen beide Urteile hatte die Staatsanwaltschaft Revision eingelegt. Der Bundesgerichtshof entschied, dass die dritte Auflage in Hildesheim verhandelt werden muss. Ereignet hatte sich die Tat bereits 2005. In der Nacht zum 21. Mai gerieten die albanischen Brüder in einen Streit mit Türstehern, der für den 31-jährigen Dogan C. tödlich endete. Dem Familienvater, der einem Kollegen helfen wollte, stieß Armend M. ein Messer ins Herz. Den zweiten Türsteher, dem der Angriff eigentlich gegolten hatte, verletzte er mit zwei Stichen in den Rücken, das Opfer musste notoperiert werden. „Wir haben die Mosaiksteine der Aussagen erneut zusammengesetzt“, sagte die Vorsitzende Richterin Karin Brönstrup. Nach elf Verhandlungstagen stand für das Gericht fest, dass Armend M. den Tod seiner Gegner billigend in Kauf genommen hat. Die Richter werteten die Attacken als Totschlag und als versuchten Totschlag.

Die Anwälte der Täter ließen offen, ob sie gegen das Urteil vorgehen wollen. Die lange Verfahrensdauer kommt ihren Mandanten ohnehin zugute: Das Gericht rechnete den Brüdern ein Jahr beziehungsweise neun Monate auf die Haftstrafe an. Auch die Zeit der Untersuchungshaft werden von der Strafe abgezogen. Da beide bisher nicht einschlägig vorbestraft sind, müssen sie vermutlich nur zwei Drittel ihrer Strafen verbüßen. Nach dieser Rechnung wäre Armend M. möglicherweise schon nach gut anderthalb Jahren wieder auf freiem Fuß, sein Bruder müsste demnach gar nicht mehr erneut ins Gefängnis.

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen