Zeugen gesucht

Männer überfallen Jugendliche in Davenstedt und Limmer

Das alte Continental-Gelände in Limmer.

Das alte Continental-Gelände in Limmer.

Hannover. Drei junge Männer haben am Freitagabend zwei 14-jährige Jungen auf dem alten Continental-Gelände in Limmer überfallen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, hielten sich die beiden Jugendlichen gegen 19 Uhr in einem der Abrissobjekte auf dem Gelände auf, als die Unbekannten auf sie zukamen. Die drei Räuber bedrohten die 14-Jährigen mit einem Messer und verlangten die Herausgabe der Wertsachen, die daraufhin eine Bluetooth-Lautsprecherbox übergaben. Daraufhin flüchteten die jungen Männer. Die 14-Jährigen blieben bei dem Überfall unverletzt. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb nach Angaben der Polizei ohne Erfolg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Gesuchten werden als um die 1,80 Meter groß, etwa 18 Jahre alt und von deutscher Erscheinung beschrieben. Darüber hinaus hätten sie Hochdeutsch ohne Akzent gesprochen. Zwei der Räuber seien mit dunklen Winterjacken bekleidet gewesen, der dritte habe einen dunklen Kapuzenpullover getragen.

17-Jähriger bei Überfall in Davenstedt schwer verletzt

Aufgrund der Personenbeschreibungen prüft die Polizei derzeit, ob die drei Unbekannten auch für einen Raub in der Nacht zu Sonnabend in Davenstedt verantwortlich sind. Dort haben drei Maskierte einen 17-Jährigen in der Ehrhartstraße unvermittelt angegriffen, geschlagen und ihm eine Stichverletzung am Bein versetzt. Zuvor hatten sie die Herausgabe seines Telefons gefordert. Die Räuber flohen ohne Beute. Der 17-Jährige wurde schwer verletzt und alarmierte die Polizei. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Gesuchten werden als etwa 17 bis 19 Jahre alt und zirka 1,80 Meter groß beschrieben. Allesamt seien sehr schlank und „von deutscher Erscheinung“ gewesen. Einer der Täter habe eine Brille, eine graue Kapuzenjacke und ein graues Basecap getragen. Einer seiner Komplizen habe blondes, längeres Haar gehabt und eine dunkle Winterjacke getragen. Alle sprachen akzentfrei Deutsch.

Zwei weitere Angriffe mit Messern hat es am Wochenende bereits in Hannover gegeben. In der Nähe eines Supermarkts in Großburgwedel hat am Sonnabend ein 17-Jähriger auf eine junge Frau eingestochen. Sie wurde lebensgefährlich verletzt. Der mutmaßliche Täter wurde bereits festgenommen. In der Nacht zu Sonnabend haben zudem Unbekannte einen 18-Jährigen in der Innenstadt von Hannover überfallen.

Von ewo

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen