Seat-Tochter

Neues Cupra-Autohaus in Hannovers City

Auch virtuell für Kunden da: Das Team der Hackrott-Gruppe bietet an der Joachimstraße Beratung per Video-Brille.

Auch virtuell für Kunden da: Das Team der Hackrott-Gruppe bietet an der Joachimstraße Beratung per Video-Brille.

Hannover. Die Autohändler der Hackerott-Gruppe bereiten sich auf schwierige Lockdown-Phasen in der Corona-Krise vor. In der Joachimstraße eröffnete Geschäftsführer Christian Hackerott nun auf 250 Quadratmetern einen sogenannten Cupra City Store für Fahrzeuge der Marke Cupra, eine Seat-Tochter. Teil des Konzept ist die virtuelle Cupra-Garage. Dort laufen Beratungen künftig auch virtuell. Kunden können per Livestream und Video-3D-Brille die Details der Fahrzeuge in hochauflösender Qualität von zu Hause betrachten. Auf Wunsch wird das Fahrzeug für eine Probefahrt direkt vor die Haustür gebracht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Geschäft wurde nun pandemiebedingt ohne große Feier eröffnet. „Wir alle tragen eine Verantwortung für unsere Mitarbeitenden und die Gäste in unserem Haus“, sagte Erik Händler, der die Händlerorganisation bei Seat und Cupra leitet. Kundinnen und Kunden können die Verkaufsflächen aktuell unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln weiterhin besuchen.

Von Jan Sedelies

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen