Flughafen Hannover-Langenhagen

Politiker fordern Nachtflugverbot

Drei Fraktionen fordern ein Nachflugverbot für den Flughafen Hannover-Langenhagen.

Drei Fraktionen fordern ein Nachflugverbot für den Flughafen Hannover-Langenhagen.

Hannover. Die Große Koalition in der Regionsversammlung lehnt ein Nachtflugverbot für den Flughafen Hannover-Langenhagen ab. Ein entsprechender Antrag der Grünen, der Linken und der Gruppe Region wurde jetzt im Umweltausschuss der Region zurückgewiesen. SPD und CDU befürchten negative wirtschaftliche Auswirkungen für den Flughafen durch ein Nachtflugverbot.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In dem Antrag hatten die drei Fraktionen gefordert, sich bei der Landesregierung, die die Nachtflugregelung für den Airport überprüft, für ein Nachtflugverbot einzusetzen. Denn es gehe beim Flughafen nicht nur um wirtschaftliche Interessen, sondern auch um die Lebensqualität der Menschen, die rund um den Flughafen von Fluglärm betroffen seien.

Grüne Linke und die Gruppe Region fordern nächtliche Ruhepausen für den Flugverkehr zwischen 22 und 6 Uhr. In der Stunde vor und nach der Ruhezeit sollte der Flugverkehr langsam ab- und anschwellen, damit nicht auf einen Schlag die maximal möglichen Flugbewegungen stattfinden.

Generell wollen die drei Fraktionen die Gesamtzahl der jährlichen Flugbewegungen begrenzen. Zudem müsse der Lärm deutlich reduziert werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Mathias Klein

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken