Südstadt

Polizei ermittelt wegen Wasserbomben

Südstadt. Die Anwohner der Stüvestraße in der Südstadt müssen seit Wochen in Deckung gehen. In der kleinen Straße zwischen Bertha-von-Suttner-Platz und Stephansplatz hagelt es regelmäßig Wasserbomben aus einem Hinterhalt. Nun ermittelt die Polizei – gegen ein 20-jährige Frau und ihren gleichaltrigen Bekannten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nachdem in den vergangenen Wochen Passanten immer wieder mit den wassergefüllten Ballons angegriffen worden waren, entschloss sich eine 44-jährige Anwohnerin am Sonnabend, konsequent einzuschreiten. Sie griff zum Telefon und informierte die Polizei, nachdem sie gegen 22.30 Uhr beobachtet hatte, wie Bewohner aus dem Nachbarhaus erneut mit den Geschossen auf eine Radfahrerin gezielt, sie aber knapp verfehlt hatten.

Die Zeugin konnte den Beamten von einer Reihe ähnlicher Attacken berichten, die sie in den Wochen zuvor beobachtet hatte. Demnach füllten die Täter ihre Ballons nicht nur mit Wasser: Die Anwohnerin berichtete den Beamten, sie habe auch schon Überreste von Wasserbomben gefunden, die offenbar mit einem Wasser-Sand-Gemisch gefüllt waren. Die Beamten selbst stießen vor Ort auf acht bereits geplatzte Geschosse und vier noch intakte Wasserbomben, die beim Aufprall nicht zerplatzt waren.

Die Beamten ermitteln nun gegen eine 20-jährige Anwohnerin und ihren gleichaltrigen Bekannten. Sie stehen in Verdacht, die Wasserbomben von einem Fenster aus auf die Straße geworfen zu haben. Die Polizei wertet die Taten keineswegs als Schülerstreich; die Beamten ermitteln wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Unklar ist, ob die Täter lediglich in Kauf nahmen, dass ihre Opfer verletzt werden könnten, oder aber es bewusst darauf anlegten. Zeugen berichten, die Wasserbomben seien stets mit einer gefährlichen Wucht auf sie hinabgekommen. Die Polizei sucht dringend nach weiteren Zeugen. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer (05  11) 1 09 32 17 entgegen.

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken