Projekt "Leinewelle": Surfspot in Hannover?

Surfer auf den Wellen der Leine – was nach einem Witz klingt, könnte bald Wirklichkeit werden.
01 / 10

Surfer auf den Wellen der Leine – was nach einem Witz klingt, könnte bald Wirklichkeit werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Der Hannoveraner Heiko Heybey will direkt vor dem Leinewehr am Landtag eine stehende Welle erzeugen. Kostenpunkt: 400.000 Euro.
02 / 10

Der Hannoveraner Heiko Heybey will direkt vor dem Leinewehr am Landtag eine stehende Welle erzeugen. Kostenpunkt: 400.000 Euro.

Geplant sind zwei Wellen – eine für Könner und eine für Einsteiger.
03 / 10

Geplant sind zwei Wellen – eine für Könner und eine für Einsteiger.

Eine ähnliche stehende Welle gibt es seit Langem auf dem Eisbach in München.
04 / 10

Eine ähnliche stehende Welle gibt es seit Langem auf dem Eisbach in München.

Die Eisbach-Welle lockt regelmäßig zahlreiche Surfer nach München.
05 / 10

Die Eisbach-Welle lockt regelmäßig zahlreiche Surfer nach München.

Weiterlesen nach der Anzeige
Das denken die Hannoveraner: „Man sollte das Geld lieber in andere Projekte investieren. Es gibt noch immer viele Schlaglöcher auf Hannovers Straßen. Ich glaube auch, dass die Welle nicht so angenommen wird.“Anja Irmer (46)
06 / 10

Das denken die Hannoveraner: „Man sollte das Geld lieber in andere Projekte investieren. Es gibt noch immer viele Schlaglöcher auf Hannovers Straßen. Ich glaube auch, dass die Welle nicht so angenommen wird.“Anja Irmer (46)

Das denken die Hannoveraner: „Der Grundgedanke, einen  historischen Ort mit modernen  Freizeitaktivitäten zu verbinden, gefällt mir sehr gut. Die Finanzierung bekommt man hin, wenn man will.“Michael Huwald (51)
07 / 10

Das denken die Hannoveraner: „Der Grundgedanke, einen  historischen Ort mit modernen  Freizeitaktivitäten zu verbinden, gefällt mir sehr gut. Die Finanzierung bekommt man hin, wenn man will.“Michael Huwald (51)

Das denken die Hannoveraner: „Wenn die Welle kommt, haben die Landtagsabgeordneten etwas zu gucken. Wir meinen aber, dass dieser Abschnitt des Flusses eine Oase der Ruhe bleiben sollte.“Christa Pols (66), Bernd Engel (75)
08 / 10

Das denken die Hannoveraner: „Wenn die Welle kommt, haben die Landtagsabgeordneten etwas zu gucken. Wir meinen aber, dass dieser Abschnitt des Flusses eine Oase der Ruhe bleiben sollte.“Christa Pols (66), Bernd Engel (75)

Das denken die Hannoveraner: „Die Leinewelle ist eine super Idee. Damit bekommt Hannover eine neue Attraktion. Wir würden auch mitmachen und uns selbst auf ein Surfbrett stellen.“René Büttner (42), Nicole Holzhauer (44)
09 / 10

Das denken die Hannoveraner: „Die Leinewelle ist eine super Idee. Damit bekommt Hannover eine neue Attraktion. Wir würden auch mitmachen und uns selbst auf ein Surfbrett stellen.“René Büttner (42), Nicole Holzhauer (44)

Weiterlesen nach der Anzeige
Das denken die Hannoveraner: „Wir sind zwar selbst keine Surfer, aber wir würden uns das Treiben auf der Welle durchaus angucken. Wäre schön, wenn es dort noch etwas zu trinken gäbe.“Maximilian Schulz (19), Janik Festerling (19)
10 / 10

Das denken die Hannoveraner: „Wir sind zwar selbst keine Surfer, aber wir würden uns das Treiben auf der Welle durchaus angucken. Wäre schön, wenn es dort noch etwas zu trinken gäbe.“Maximilian Schulz (19), Janik Festerling (19)

Anzeige

Update

Podcast

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken