Hannover

Schlagstock und Pistolen: Räuber überfallen Männer in Linden

Unerkannt geflohen: Die Polizei fahndet nach den bewaffneten Räubern.

Unerkannt geflohen: Die Polizei fahndet nach den bewaffneten Räubern.

Hannover. Drei Unbekannte haben am Wochenende zwei junge Männer in Hannover-Linden überfallen. Die Räuber bedrohten die beiden 25-jährigen mit einem Schlagstock und zwei Schusswaffen am Walter-Wülfing-Ufer neben der Ihme. Mit den Wertsachen der Überfallenen ergriffen die Täter die Flucht, die Polizei fahndet nach ihnen und bittet um Zeugenhinweise.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Überfall geschah am Sonnabend gegen 22.20 Uhr in Höhe des Skaterparks am Stichweg zur Auestraße (Linden-Süd). „Die drei Männer überholten die 25-Jährigen und drehten sich plötzlich zu ihnen um“, sagt Polizeisprecherin Janique Bohrmann. Umgehend bedrohten die Täter ihre Opfer und forderten alles Wertvolle. Außerdem sollten die Überfallenen sich auf den Boden legen. Bohrmann: „Dann traten die drei auf die beiden ein.“

Bewaffnete Räuber: Polizei sucht Zeugen

Die Angreifer flohen schließlich Richtung Auestraße und Ricklinger Straße. Ein Räuber war etwa 1,90 Meter groß, 20 Jahre alt und kräftig gebaut Er hatte einen Oberlippenbart und trug eine schwarze Kappe sowie eine dunkle Jacke. Ein Komplize war schlank, und etwa 1,65 Meter groß. Auch er war mit einer Kappe und dunklen Jacke bekleidet, dazu helle Sportschuhe. Der dritte Täter war ungefähr 1,75 Meter groß, weitere Details gibt es nicht. Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon (0511) 109 39 20.

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen