Fridays for Future

Schüler demonstrieren auch in den Osterferien für Klimaschutz

Mitte März demonstrierten mehr als 8000 Klimaschützer in Hannover.

Mitte März demonstrierten mehr als 8000 Klimaschützer in Hannover.

Hannover. Die Fridays-for-Future-Demonstrationen gehen auch in den Osterferien weiter. An diesem Freitag wollen die jungen Umweltschützer um 15 Uhr am Opernplatz starten und dann mit Fahrrädern durch die Stadt am Maschsee entlang bis zum Georgengarten fahren. Dort soll der rollende Protest mit einem Picknick ausklingen. Zu der Klimaschutz-Demo rufen auch zahlreiche Umweltverbände, darunter Greenpeace, auf. Die Veranstalter rechnen mindestens mit rund 200 Teilnehmern. Bei der letzten Fridays-for-Future-Demonstration am 15. März hatten rund 8000 Schüler und Eltern mitgemacht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aktionen in mehr als 70 deutschen Städten

In ganz Deutschland sind für den 12. April wieder Aktionen geplant, rund 70 Städte wollen sich beteiligen, in Niedersachsen sind unter anderem Kundgebungen in Braunschweig, Göttingen, Celle, Gifhorn, Peine und Osnabrück geplant.

Anfang der Woche haben die jungen Klimaschützer ihre politischen Forderungen veröffentlicht. Bis Ende 2019 sollten die Subventionen für fossile Energieträger abgeschafft werden, ein Viertel der Kohlekraftwerke müsste abgeschaltet werden und es müsse eine Steuer auf Treibhausgasemissionen eingeführt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Saskia Döhner

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen