Hannover

So läuft das Frühlingsfest ohne Plastik

Statt Plastik verwendet die Gastronomie das umweltfreundliche Material PLA

Statt Plastik verwendet die Gastronomie das umweltfreundliche Material PLA

Hannover. Pommesgabeln, Bierbecher, Trinkhalme – kleine Pastikteile gehören zum Rummelbetrieb fast selbstverständlich dazu. Das Frühlingsfest will damit brechen und setzt in diesem Jahr auf abbaubare Materialien. Das klappt gut, wie ein Besuch auf dem Volksfest zeigt. „Ich habe es ehrlich nicht gemerkt!“, staunt ein Besucher, der seine Currywurst mit einer Holz- statt Plastikgabel isst. „Aber das ist gut.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eine Reaktion, die man öfter bekommt, wenn man sich bei den Besuchern des Frühlingsfestes umhört. Der Wechsel von Plastik zu biologisch abbaubaren Einwegmaterialien ist auch deshalb so einfach und kaum bemerkbar, da es neben Papier und Holz auch Alternativen gibt, die zunächst nicht als solche erkannt werden. Viele Trinkhalme, Becher und auch Einwegbesteck bestehen beispielsweise aus dem kompostierbaren Material PLA, also Polymilchsäure. Dieses wird aus Maniok-, Mais- oder Zuckerrohrstärke hergestellt und sieht als transparenter Kunststoff genauso aus wie Plastik. Die PLA-Becher sind nur durch eine Kennzeichnung am Boden als solche zu erkennen. Für die Besucher des Festes macht der Verzicht auf Plastik also kaum einen Unterschied, da er außer bei genauem Hinsehen nicht zu erkennen ist.

Liebesäpfel sind noch in Plastik verpackt

Liebesäpfel sind noch in Plastik verpackt

Aber nicht überall fehlt der Kunststoff: Viele Knusperhäuschen verkaufen ihre Liebesäpfel noch immer in einer Plastikverpackung. So sehen die Käufer erstens, was sie kaufen, zweitens würde Papier an dem Zuckermantel kleben bleiben. Auch gebrannte Mandeln werden oft in Tüten aus durchsichtigem Plastik ausgestellt. Verkauft werden sie allerdings in Papiertüten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Marie Sußebach

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken