Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Stadtteil Zoo

So lustig reagieren Twitter-Nutzer auf die Blockade in der Fahrradstraße

In der Kleefelder Straße trafen sich der Kleinlaster und die Radfahrerin.

In der Kleefelder Straße trafen sich der Kleinlaster und die Radfahrerin.

Hannover.Es ist eine verzwickte Situation: Am Freitag gegen 8 Uhr trafen sich ein Kleinlaster und eine Radfahrerin in einer engen Straße im Stadtteil Zoo, die auf einer Seite nahezu komplett von Anliegern zugeparkt ist. Beide kamen nicht mehr aneinander vorbei. Der Kleinlaster hatte das Hindernis auf seiner Seite und in der Fahrradstraße der Radfahrerin zudem Vorrang zu gewähren. Allerdings habe er laut Angaben der Polizei die Radfahrerin nicht kommen sehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zurücksetzen wollte er nicht, da er es für zu gefährlich hielt. Die Frau verweigerte sich ihrerseits, abzusteigen und ihr Rad auf dem Gehweg an dem Kleinlaster vorbeizuschieben. Sie dokumentierte den Vorfall in einer Art Liveticker auf Twitter.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Mit ihren Tweets hat die Radfahrerin am Laufe des Freitags eine Debatte auf dem Kurznachrichtendienst ausgelöst, inwieweit Fahrradfahrer im Straßenverkehr auf ihre Rechte bestehen sollten. Mittlerweile hat der Ursprungstweet mehr als 700 "Gefällt mir"-Angaben erhalten und wurde mehr als 150 Mal geteilt. Neben kontroversen Meinungsbeiträgen sorgt die Diskussion bei vielen Twitter-Nutzern allerdings auch für Erheiterung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Auch der Künstler und Comedian Shahak Shapira hält die Debatte für ein sehr deutsches Phänomen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Für manche Nutzer geht es dabei um viel grundsätzlichere Dinge.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Eine vermutlich etwas überspitzte Darstellung der Situation.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Manche User lassen ihrer Kreativität freien Lauf...

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

...und fantasieren,...

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

...wer noch alles an der Blockade beteiligt gewesen sein könnte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tiere...

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

...und insbesondere Katzen gehen im Netz ja immer.

Vielleicht täte allen Beteiligten aber auch einfach nur ein bisschen mehr gegenseitiges Verständnis und Ruhe gut.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Von RND

Mehr aus Hannover

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.