Richtung Berlin

Wieder Unfall auf der A2: Autofahrer stirbt

Feuerwehreinsatz auf der A2 bei Garbsen.

Feuerwehreinsatz auf der A2 bei Garbsen.

Hannover. Ein tödlicher Verkehrsunfall nahe der Anschlussstelle Garbsen hat am Donnerstagabend für die Sperrung der Autobahn 2 in Richtung Berlin gesorgt. Ab 20 Uhr wurde der Verkehr bis zum späten Abend einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Gegen 18.30 Uhr war laut Polizei ein 53-jähriger Mann in seinem Kleintransporter aus Tschechien an der Auffahrt Garbsen in Richtung Berlin ungebremst in einen 40-Tonner gefahren. Die Ursache ist noch unklar. Der 53-Jährige war eingeklemmt und wurde nach der Bergung von Ersthelfern versorgt. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Der 59-jährige Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen. Sie werden gebeten, sich mit dem Verkehrsunfalldienst Hannover unter (0511 109)-1888 in Verbindung zu setzen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie die Freiwillige Feuerwehr Garbsen mitteilt, hatten die ersten Rettungsfahrzeuge massive Probleme durch den Rückstau zur Unfallstelle zu gelangen. Ein Erreichen der Rettungsgasse sei nicht möglich gewesen, da die rechte Fahrspur komplett mit dicht hintereinander stehenden Lkw blockiert war. Über die Standspur konnten die Einsatzkräfte sich dann einen Weg zum Unfallort bahnen. Auch ein Rettungshubschrauber war an der Unfallstelle im Einsatz.

Weitere Sperrung durch Unfall am Vormittag

In Richtung Dortmund ist die Autobahn 2 weiterhin bei Langenhagen voll gesperrt: Am Vormittag war auf der A2 in Richtung Dortmund kurz vor der Abfahrt Langenhagen ein Sattelschlepper auf einen vorausfahrenden Lkw gefahren. Die Autobahn wird laut Polizei ab der Anschlussstelle Bothfeld in Richtung Garbsen wegen der Räumungsarbeiten bis zum Freitagmittag voll gesperrt bleiben. Nach dem schweren Unfall müssen Teile der Fahrbahn repariert werden. Das teilte die Polizei am frühen Nachmittag mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von man

Mehr aus Hannover

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken