Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Hannover-City

Wieder Streik im Einzelhandel – aber Läden waren offen

Protest am Kröpcke: Mehr als 250 Beschäftigte aus Handelsbetrieben streiken in der Innenstadt für mehr Lohn.

Protest am Kröpcke: Mehr als 250 Beschäftigte aus Handelsbetrieben streiken in der Innenstadt für mehr Lohn.

Hannover.Alle zwei Wochen ruft die Gewerkschaft Verdi derzeit Handelsbeschäftigte zum Streik in der Innenstadt auf – an diesem Freitag traf es Kaufhof, H&M, Zara, Karstadt-Sports und Metro sowie das E-Center in Springe. Die Geschäfte blieben aber offen. Im Konflikt um die Bezahlung für Beschäftigte des Handels versucht die Gewerkschaft Verdi weiter, den Druck auf Arbeitgeber zu erhöhen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Um 12.30 Uhr nasse Aktionen in Hannovers Innenstadt

Auf dem Kröpcke gab es mittags eine feuchte Protestaktion: Drei Protagonisten zogen sich Masken von Karstadt-Kaufhof-Chef René Benko, H&M-Chef Karl-Johann Persson und Edeka-Vorstand Markus Mosa über und wurden mit Wasser bespritzt – „um ihnen klare Sicht zu verschaffen“, wie Verdi-Sekretärin Juliane Fuchs sagt.

Jetzt wieder Streik im Einzelhandel – aber Läden bleiben offen

Jetzt wieder Streik im Einzelhandel – aber Läden bleiben offen

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verdi geht es um mehr Geld für Mitarbeiter im Handel

Im Mai und Juni hatte es bereits mehrere Aktionen gegeben. Hintergrund ist die Tarifauseinandersetzung im Handel. Die Gewerkschaft fordert pro Stunde einen Euro mehr für die Beschäftigten sowie einen Mindestlohn von 2100 Euro. Die Gewerkschaft kritisiert, dass die Arbeitgeber noch kein Angebot vorgelegt hätten. Für zusätzlichen Ärger sorgt, dass im Zuge der Fusion von Karstadt und Kaufhof offenbar ein starker Stellenabbau geplant ist. Nach Gewerkschaftsangaben könnten fast 100 Stellen in den beiden hannoverschen Häusern betroffen sein.

Lesen Sie auch diese Texte:

Mai 2019: Hunderte mit Trillerpfeifen bei Warnstreik auf Kaufhof-Rolltreppe

Kommentar zur Karstadt-Kaufhof-Fusion: "Nur zu sparen bringt keine Rettung"

Von Conrad von Meding

Mehr aus Hannover

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.