Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Post aus China

Zoll entdeckt Elektroschocker im Paket

Der als Taschenlampe getarnte Elektroschocker ist illegal, weil er einen Gegenstand des täglichen Bedarfs vortäuscht.

Der als Taschenlampe getarnte Elektroschocker ist illegal, weil er einen Gegenstand des täglichen Bedarfs vortäuscht.

Hannover.Offiziell ist es eine Taschenlampe, in Wirklichkeit ein Elektroschocker Das Zollamt Hannover-Nord hat eine illegale Waffe aus dem Verkehr gezogen, die in einem Paket aus China versteckt war. Ein Mann aus der Region hatte das Gerät bestellt. „Derartige Elektroschocker haben die Kollegen in den vergangenen Wochen mehrfach festgestellt“, sagt Behördensprecher Hans-Werner Vischer. Deshalb waren sie auch in diesem Fall skeptisch. Der Empfänger sollte das Paket mit der angeblich bestellten Taschenlampe noch im Zollamt öffnen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Und tatsächlich befand sich im Inneren vielmehr ein Elektroschocker mit Laserpointer – der immerhin als Taschenlampe genutzt werden kann. Das gesamte Gerät allerdings ist nach dem Waffengesetz verboten. „Die Gegenstände sind als Waffe nicht erkennbar und nach ihrer Form geeignet, einen anderen Gegenstand des täglichen Bedarfs vorzutäuschen“, sagt Vischer. Die Blitzentladungen mit sehr hoher Spannung können erhebliche Gesundheitsschäden verursachen. Der illegale Elektroschocker wurde sichergestellt.

Von Peer Hellerling

Mehr aus Hannover

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.