Burgdorf

Das Eis des Teiches ist zum Betreten noch zu dünn

Die untergehende Brücke spiegelt sich auf dem dünnen Eis des Schwanenteichs im Stadtpark Burgdorf.

Die untergehende Brücke spiegelt sich auf dem dünnen Eis des Schwanenteichs im Stadtpark Burgdorf.

Burgdorf. Wem geht bei solch einem farbenprächtigen Sonnenuntergang nicht das Herz auf: Die rotgoldenen Strahlen spiegeln sich auf dem Schwanenteich im Stadtpark, der bereits mit einer Eisschicht überzogen ist. Sie ist aber noch zu dünn, als dass sie Menschen – kleine wie große – tragen kann. Die Polizei in Burgdorf warnt eindringlich davor, derzeit Seen und Teichen zu betreten. „Erst wenn der Maschsee in Hannover freigegeben wird, dann ist auch bei uns  das Eis dick genug, um darauf Schlittschuh zu laufen“, sagt ein Beamter. Auf Kiesteichen könne es dennoch gefährlich sein, denn dort gebe es meist Quellen, in deren Umfeld die Wasseroberfläche kaum gefriert. Zudem seien diese tiefer als zehn Meter, sodass beim Einbrechen ins Eis Lebensgefahr besteht. Für Kinder gelte dies übrigens auch für den flacheren Schwanenteich. Er sei für sie zu tief, um im Wasser  stehen zu können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Anette Wulf-Dettmer

Mehr aus Burgdorf

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken