Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Burgdorf

Kulturverein Scena lädt zur „Nachtmusik“ ein

Im Schlossgarten spielt ein Jazztrio auf. Dazu bieten Scena-Helfer Brezeln und Getränke an.

Im Schlossgarten spielt ein Jazztrio auf. Dazu bieten Scena-Helfer Brezeln und Getränke an.

Burgdorf.Der Kulturverein Scena lädt Musikliebhaber für Freitag, 14. Juni, zu einer Neuauflage seiner kostenlosen „Nachtmusik“ ein. Mit der als Wandelkonzert angelegten Abendveranstaltung will Scena „in handlicher Dosis einen barrierefreien Einblick in die vielen Bereiche seines Kulturprogramms geben, ohne dass man dafür eine Konzertkarte kaufen oder sich in Schale werfen muss“, wirbt die Kultursparte im Verkehrs- und Verschönerungs-Vereins, die die Reihen „Burgdorfer Schlosskonzerte“, „Die 4 Jahreszeiten“ und „Vis à Vis“ ebenso verantwortet wie gelegentliche Jazzkonzerte, Lesungen und die Ausstellungsserie „Kunst in der Kapelle“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kulturverein Scena hofftauf jugendliche Besucher

Ansprechen will Scena mit seiner „Nachtmusik“ vor allem solche Musikfreunde, die mit Konzertbesuchen bislang fremdeln. Nach Darstellung von Sprecher Matthias Schorr hofft Scena besonders darauf, dass viele Schüler und Jugendliche von dem Angebot von fünf kostenlosen Konzerten auf einen Streich möglichst regen Gebrauch machen. Zumal für jeden Musikgeschmack etwas dabei sei.

Wie im vergangenen Jahr beginnt die „Nachtmusik“ wieder um 19 Uhr mit einem musikalischen Ausstellungsbesuch in der Magdalenenkapelle auf dem historischen Friedhof beim Finanzamt, wo der Burgdorfer Künstler Wolfgang Kowar zurzeit seine Litfaßsäulen-Objekte zeigt. Den Auftakt geben dort die Salon-Löwen mit unterhaltsamen Stücken für Violine und Klavier. Dazu reichen Helfer Brezeln und Getränke.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Vor dem Eingang des Schlosses endet die "Nachtmusik" in diesem Jahr mit einem Auftritt des Bode-Quartetts.

Vor dem Eingang des Schlosses endet die "Nachtmusik" in diesem Jahr mit einem Auftritt des Bode-Quartetts.

An der zweiten Station im Schlossgarten erwartet die Besucher ab 20 Uhr das Jazztrio des hannoverschen Pianisten Lennart Smidt. Um 21 Uhr spielen im Saal des Schlosses die Flötistin Laura Dalla Libera und die Cembalistin Yo Hirano Barockwerke. Um 21.45 Uhr greift der Pianist Michael Schalamov an gleicher Stelle in die Tasten des Flügels und spielt Tschaikowsky. Zum Abschluss des Abends spielen das Bode-Quartett und der Kontrabassist Frank Schubert um 22.30 Uhr Mozarts „Serenata Notturna“ vor dem Portal des Schlosses.

Bei Regen erklingt die Musikim Saal des Schlosses

An allen „Nachtmusik“-Stationen stehen Sitzgelegenheiten, Getränke und Brezeln bereit. Scena verlangt für das Musikangebot von den Besuchern keinen Eintritt, bittet diese aber um Spenden. Die Veranstaltung findet auch bei Regen statt – dann nach dem Auftakt in der Magdalenenkapelle im Saal des Schlosses.

Von Joachim Dege

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.