Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Burgdorf

Woolworth eröffnet lautstark

Das Aktionskaufhaus lockt lautstark. Die Kunden strömen in Massen.

Das Aktionskaufhaus lockt lautstark. Die Kunden strömen in Massen.

Burgdorf.Das Aktionskaufhaus Woolworth hat am Donnerstag pünktlich um 9 Uhr seine Pforten an der Poststraße 4 geöffnet. Dort herrschte den ganzen Vormittag über eine Art Kirmes-Stimmung. Ein Glücksrad drehte sich. Eine Ansagerin bewarb mit Mikrophon und Lautsprecher ausgerüstet lautstark verbilligte Angebote. Aktionskünstler drehten und schwenken an der Marktstraße artistisch mannshohe Wegweiser, die Autofahrer auf das neue Einzelhandelsangebot in der Innenstadt aufmerksam machen sollten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Woolworth, das bereits in der Nachbarstadt Lehrte mit einem seiner deutschlandweit 350 Ladengeschäfte vertreten ist, hatte monatelang die Immobilie an der Poststraße in Schuss gebracht und an seine Bedürfnisse angepasst. Auf 1100 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet das Unternehmen nach eigenen Angaben annähernd 6000 Artikel für den täglichen Bedarf: vom 1-Euro-Sandkisten-Set für Kinder über rosa Büstenhalter für die preissensible Dame bis hin zum Bügeltischbezug für den ambitionierten Hausmann.

An den Kassen bilden sich lange Schlangen.

An den Kassen bilden sich lange Schlangen.

Schon bevor das Absperrband vor der Ladentür fiel, fanden sich Kunden vor dem mit Luftballons bunt drappierten Geschäft ein. Im Laufe des Vormittags füllte sich das Kaufhaus mit Menschen an. Vor den Kassen bildeten sich zeitweise lange Schlangen. Der Südstadt-Pastor und stellvertretende Bürgermeister Matthias Paul, als SPD-Bürgermeisterkandidat gegenwärtig um keinen öffentlichkeitswirksamen Auftritt verlegen, adelte die Eröffnung mit einer kurzen Ansprache: „Wir freuen uns, dass Sie nach Burgdorf gekommen sind“, sagte er an die Adresse der Woolworth-Geschäftsleitung gerichtet. „Als Stadt hoffen wir sehr, dass Sie möglichst lange bleiben“, spielte der Kommunalpolitiker schließlich auch noch an auf das zuletzt abrupt beendete Gastspiel von C&A im gleichen Gebäude.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Joachim Dege

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.