Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Burgwedel

1400 Liter Apfelmost fließen in Safttüten

Joachim Schrader probiert den ersten Engenser Apfelsaft.

Joachim Schrader probiert den ersten Engenser Apfelsaft.

Engensen.Goldgelb und frisch gepresst – der Ortsrat Engensen keltert den ersten Apfelsaft im Dorf. 1400 Liter Apfelsaft füllte Dagmar Seeßelberg von der mobilen Saftmacherei aus Langenhagen am Freitagvormittag auf dem Dorfplatz ab. „Die Saftausbeute beträgt durchschnittlich etwa 70 Prozent und variiert je nach Sorte und Reifegrad der Äpfel“, erklärte Seeßelberg. Wegen der Konservierung sei der Fruchtsaft bei der Abfüllung etwa 80 Grad warm. Auf der anderen Seite der Saftpresse packten Ortsbürgermeister Friedhelm Stein und seine Frau Ulla mit an und hievten die Äpfel kistenweise in die Mostanlage. Rund 20 Helfer hätten vor drei Wochen etwa zwei Tonnen Äpfel auf den kommunalen Streuobwiesen geerntet, berichtete Ulla Stein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Joachim Schrader probierte gleich den ersten Schluck des frischen Saftes: „Der schmeckt super“, lobte er. Auch bei der Kaffee- und Kuchentafel drehte sich bis zum Nachmittag alles um den Apfel: „Die Auswahl ist groß“, sagte Anne Wolny. Am Sonnabend ab 10 Uhr können Engenser dann die Äpfel aus ihren Privatgärten keltern lassen.

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Mehr aus Burgwedel

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.