Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fußball statt Schule

Am Ende knicken Lehrer konditionell ein

Engagierte Zuschauerinnen beim Sturmlauf des gemischten Lehrerteams.

Engagierte Zuschauerinnen beim Sturmlauf des gemischten Lehrerteams.

Großburgwedel.Es war der Running Gag: Immer wieder verlangten die Kommentatoren den Videobeweis. Beim Duell der Lehrer-All-Stars (in den argentinischen Farben des Schullogos) gegen die Schüler in tiefblauen Trikots teilten sich Elftklässler Claas Jaeckel sowie die beiden Abiturienten Paul Ackermans und Elion Mirena sich das Mikrofon mit Studiendirektor Bernward Schlossarek. Und der Seniorexperte sparte nicht mit Spott: „Was war das denn wieder für ein Befreiungsschlag?“ Das galt seinen Kollegen, die nach ausgeglichenem Spiel am Ende doch konditionell einknickten und mit 4:5 Toren unterlagen. Trotz Deutschlandhymne vor dem Anpfiff und Trommlern auf der Tribüne wurde am Tag vor den Ferien nicht mehr allzu verbissen um den Ball gekämpft. Allein die Sonne fehlte den fast 900 Gymnasiasten im Stadion auf der Ramhorst zum perfekten Vormittag. Alle waren schon im Chill-out-Modus. Wandertag am Montag, Ehrungen für besondere Leistungen am Vormittag, dann Fußball, abends Schulkonzert, bevor am Mittwoch vor der Zeugnisausgabe noch gemeinsam die Klassen- und Fachräume aufgeräumt werden. Aus Sicht des kommissarischen Schulleiters Matthias Heßbrüggen hat seine Schule damit den perfekten Schuljahresausklang gefunden. Und wer wird nach den Ferien sein Nachfolger sein? Das sei namentlich noch nicht kommuniziert worden, erklärte er. Aber er habe das Signal bekommen, dass die Vakanz ab August ein Ende haben wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Martin Lauber

Mehr aus Burgwedel

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.