Burgwedel

Drei Preise für Gymnasiasten aus Großburgwedel

Die Schüler des Gymnasiums Großburgwedel, Lukas Vogeler (links), Florian Esser (Mitte) und Mark Drecker (rechts), holen bei der 57. Mathematik-Olympiade Medaillen oder Anerkennungspreise.

Die Schüler des Gymnasiums Großburgwedel, Lukas Vogeler (links), Florian Esser (Mitte) und Mark Drecker (rechts), holen bei der 57. Mathematik-Olympiade Medaillen oder Anerkennungspreise.

Großburgwedel. Während die Olympioniken in Pyeongchang ihre Koffer packten, ging es für die Teilnehmer am 57. niedersächsischen Landesentscheidder Mathematik-Olympiade erst richtig los: In zwei vierstündigen Klausuren rechneten sich die Schüler in den Disziplinen logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativer Umgang mit mathematischen Methoden aufs Siegertreppchen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

230 Schüler der Jahrgangsstufen fünf bis zwölf hatten sich zum geistigen Spitzensport im Mathematischen Institut der Georg-August-Universität Göttingen getroffen. Vom Gymnasium Großburgwedel errangen Florian Esser einen zweiten, Lucas Vogeler einen dritten und Mark Drecker einen Anerkennungspreis.

Von Philipp Bader

Mehr aus Burgwedel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken