Stadtverwaltung

Steigen 2023 die Eintrittspreise im Freibad Großburgwedel?

Auch im Außenbereich hat sich was getan: Neben einem frischen Anstrich hat das Freibad im vergangenen Jahr auch neue Sprungblöcke bekommen.

Auch im Außenbereich hat sich was getan: Neben einem frischen Anstrich hat das Freibad im vergangenen Jahr auch neue Sprungblöcke bekommen.

Großburgwedel. Die Burgwedeler Stadtverwaltung schlägt vor, die Eintrittspreise im Freibad Großburgwedel in der Saison 2023 anzuheben. Die letzte Preiserhöhung hatte es 2017 gegeben. Der Vorschlag sieht vor, den Preis für eine Einzelkarte von 3 auf 4 Euro anzuheben, Kinder und Jugendliche würden künftig 2,50 statt 2 Euro zahlen. Zehnerkarten würden entsprechend bei 30 Euro (Erwachsene) und 20 Euro (Kinder und Jugendliche) liegen. Eine Tagesfamilienkarte (für sechs Personen, davon maximal zwei Erwachsene) würde künftig statt 8 dann 12 Euro kosten. Die Saisonkarten würden bei 72 Euro für Erwachsene und 30 Euro für Kinder und Jugendliche bleiben. Neu im Vorschlag wären zudem eine Saisonkarte für Paare im Wert von 120 Euro und die neue Familiensaisonkarte für bis zu sechs Personen im Wert von 150 Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Freizeitausschuss vertagt Beratung über neue Eintrittspreise

Der Sport- und Freizeitausschuss konnte sich in seiner jüngsten Sitzung noch zu keiner Entscheidung durchringen. Einig war man sich, dass man erst einmal abwarten wolle, welche Rahmenbedingungen es für die Saison 2023 geben werde. „Es ist nicht klar, ob das Freibad im nächsten Jahr überhaupt beheizt werden kann“, sagte Ulrich Friedrich (FDP) zum Antrag der CDU/FDP-Gruppe, die Beratung zu vertragen. „Bei kaltem Wasser wären höhere Preise wohl nicht sinnvoll.“ Dem konnten auch die anderen Fraktionen nur zustimmen.

Lesen Sie auch

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nicht weniger einig war man sich, dass die Stadt auch das neue Kassensystem noch einmal unter die Lupe nehmen solle. „Sind diese neuen Tarifstrukturen denn mit den Automaten vereinbar?“, fragte etwa Joachim Lücke (SPD). Dass die Automatenbedienung kompliziert und nicht einfach zu bedienen sei, kritisierte beispielsweise Babette Zühlke-Thümler (CDU) aus eigener Erfahrung. Ziel sei es ja einst gewesen, dass die Automaten das Personal am Eingang entlasten sollten – nun müsste dort aber weiterhin Personal vorgehalten und bezahlt werden, weil es zu viele Fragen gebe.

Zu prüfen sei, ob man das nicht vereinfachen könnte, um Personal zu sparen. „In Frankfurt etwa haben alle Kinder bis 14 Jahre freien Eintritt“, betonte die CDU-Politikerin. Volker Körlin (AfD) wiederum konnte dem Kassenpersonal, das laut Stadtverwaltung nicht nur für Fragen, sondern auch für sonstige Serviceleistungen wie eine Münzenausgabe für die Schränke, das Öffnen der Tür für Familien mit Kinderwagen oder Menschen mit Rollator zuständig sei, durchaus etwas abgewinnen.

Mehr Ärger mit Jugendgruppen in der Saison 2022

Wie wichtig ausreichend Personal im Freibad Großburgwedel ist, machte derweil auch Christos Diamantidis, der seit fünf Jahren zum Bad-Team gehört, im Ausschuss deutlich. So gab es 2022 vermehrt Ärger mit Jugendgruppen und einzelnen Erwachsenen im Freibad. Eigentlich habe es so etwas in Burgwedel nie gegeben – „wir haben es hier ja eher mit Familien und Senioren zu tun“, beschrieb es Diamantidis.

In diesem Sommer sei es aber auch vermehrt zu unschönen Vorfällen gekommen. „Da ging es um Alkoholmissbrauch und Rauschmittel“, sagte er. Streitlustige Gruppen hätten das Personal in zehn bis 15 Fällen gefordert. Teils sei auch die Polizei hinzugezogen worden. In drei Fällen wurde letztlich ein Hausverbot durchgesetzt. Einen Sicherheitsdienst, wie er inzwischen in manchen Bädern in Hannover im Einsatz sei, brauche es in Burgwedel aber noch nicht, betonte Diamantidis. „Wir bekommen das bisher mit der Ansprache gut geregelt“, sagte er. Aber die Entwicklung sei nicht schön und der Einsatz von Rettungsschwimmern, die das Personal im Bad unterstützten, daher wichtig, um solche Situationen weiter händeln zu können.

Mehr aus Burgwedel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen