Burgwedel

Baufahrzeug mit Anhänger fährt 72-Jährige auf Fahrradschutzstreifen in Großburgwedel an: Unfallfahrer flüchtet

Zeugenaufruf: Die Polizei ermittelt nach einer Unfallflucht in Großburgwedel.

Zeugenaufruf: Die Polizei ermittelt nach einer Unfallflucht in Großburgwedel.

Großburgwedel. Eine 72-jährige Pedelec-Fahrerin ist am Mittwoch bei einem Unfall auf der Thönser Straße in Großburgwedel verletzt worden. Die Frau wurde auf dem Fahrradschutzstreifen von einem Baufahrzeug mit Anhänger touchiert. Der Unfallfahrer flüchtete und ließ die Frau verletzt zurück.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zeugen kümmern sich um verletzte Frau am Boden

Laut Polizei war die Pedelec-Fahrerin am Mittwoch gegen 10.27 Uhr auf dem Fahrradschutzstreifen in Richtung Ortsmitte unterwegs, als sie in Höhe des Raiffeisen-Geländes von dem bisher unbekannten Fahrzeug überholt wurde. Beim Überholen touchierte das Baufahrzeug mit Anhänger die 72-Jährige, die daraufhin stürzte und verletzt am Boden liegen blieb. Während der Fahrer flüchtete, kümmerten sich Zeugen um die Frau und alarmierten Polizei wie Krankenwagen. Die 72-Jährige erlitt eine Kopfplatzwunde sowie Verletzungen an der Hand. Am Pedelec entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Polizei sucht hellgrünes Zugfahrzeug

Beim Unfallfahrzeug soll es sich um ein hellgrünes Zugfahrzeug – möglicherweise ein Traktor – gehandelt haben. Am Anhängerheck haben Zeugen ein blaues Schild mit weißen Pfeil gesehen. Die Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht und hofft auf weitere Hinweise unter Telefon (05139) 99 10.

Mehr aus Burgwedel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen