Würmsee

Verbrechen in Burgwedel? Polizei veröffentlicht Foto der vermissten Frau

Verbrechen nicht ausgeschlossen: In Burgwedel ist seit Sonntag eine 56-Jährige verschwunden.

Verbrechen nicht ausgeschlossen: In Burgwedel ist seit Sonntag eine 56-Jährige verschwunden.

Burgwedel/Hannover. Die Kriminalpolizei Hannover wiederholt ihren Suchaufruf nach einer vermissten Frau aus Burgwedel. Die Beamten ermitteln nach eigenen Angaben "in alle Richtungen" und können auch ein Verbrechen als Ursache für das Verschwinden nicht ausschließen. Am Freitag veröffentlichten die Ermittler deshalb sowohl ein Foto der 56-Jährigen als auch ihres Mercedes. Zeugen, die etwas zum Aufenthaltsort der Frau vom Würmsee sagen können, sollen sich dringend melden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Steht vor dem Haus: der schwarze Mercedes-Kombi der Vermissten.

Steht vor dem Haus: der schwarze Mercedes-Kombi der Vermissten.

Das Foto zeigt die schlanke Kerstin Simone G. mit schulterlangen, blonden und leicht gewellten Haaren. Außerdem veröffentlichten die Beamten ein Bild ihres schwarzen Mercedes-Kombi. Der Wagen ist nicht verschwunden, er stand vor dem Haus in der Nähe des Würmsees. Möglicherweise ist das eine der Indizien, weshalb die Polizei ein Verbrechen nicht ausschließt. Sie teilt dazu weiter bloß mit, „die Spurenlage vor Ort sowie die Gesamtumstände ihres Verschwindens“ könnten auch Anzeichen einer Gewalttat sein. Anwohnern zufolge suchten die Beamten das Areal rund um den See darüber hinaus mit einem Hubschrauber und Spürhunden ab.

Polizei hofft auf Hinweise von Spaziergängern

Außerdem setzen die Beamten ihre Hoffnungen etwa auf Spaziergänger als Zeugen, die sich am Sonnabend zwischen 18 und 24 Uhr am Würmsee aufhielten – "möglicherweise auch Angler". Allerdings ist fraglich, ob Letztere derzeit überhaupt dort anzutreffen sind. Denn der etwa sechs Hektar große Würmsee trocknete im heißen Sommer nahezu vollständig aus. Sportfischer retteten daher Mitte August etwa 50.000 Fische aus dem Gewässer.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vermisste erschien nicht zum Treffen mit Freundin

Die Gesuchte war am Sonntagvormittag mit einer Freundin verabredet, kam jedoch nie zu diesem Treffen. Weil die Bekannte auch bis zum nächsten Tag nichts von der 56-Jährigen hörte, verständigte sie letztlich die Polizei. Also kontrollierten die Ermittler die Wohnadresse am Würmsee in Burgwedel, aber auch da konnte Kerstin Simone G. nicht angetroffen werden. Eine nach eigenen Angaben langjährige Freundin passt mittlerweile auf den Hund der Vermissten auf. Sie werde ihn „beschützen und pflegen, bis du wieder bei uns bist“, schreibt sie auf Facebook.

Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter Telefon (0511) 109 55 55.

Mehr aus Burgwedel

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken