Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Garbsen

Angelverein wirbt mit Forellen um Mitglieder

Der Vorstand des Angelvereins Garbsen bietet geräucherte Forellen an.

Der Vorstand des Angelvereins Garbsen bietet geräucherte Forellen an.

Garbsen-Mitte.Himmelfahrt und Räucherfisch – das passt auf den ersten Blick nicht wirklich zusammen. Zeitlich hat es Sinn gemacht für den Angelverein Garbsen: Er lud am Feiertag zum Tag der offenen Tür an seiner Hütte ein. Ein großes Banner am Regenrückhaltebecken Baßriede hieß Besucher willkommen. Vereinsmitglieder hatten 150 Forellen geräuchert. „Das machen wir jetzt seit drei Jahren“, sagte Gewässerwart Simon Beer, „wir werden die Fische immer gut los.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Drei Radwanderer aus Luthe genossen den Fisch gleich vor Ort. Andere nahmen die Forellen mit nach Hause. Interessierte Besucher konnten sich bei Jugendwart Andreas Werner über Fische in den elf ASV-Gewässern und das Angeln informieren. Der Tag der offenen Tür dient auch dazu, den Verein bekannt zu machen und neue Mitglieder zu gewinnen. Derzeit gehören dem Angelverein 230 Mitglieder an.

„Es ist gerade unter Jugendlichen schwer, Nachwuchs zu bekommen“, sagte Beer. Das Ferienpass-Angeln für Kinder sei zwar sehr beliebt, aber die wenigsten schließen sich dem Verein an. Für 2020 ist ein Angel-Camp für Kinder von zehn bis 14 Jahren geplant, sagte Beer. Der Angelverein bewirtschaftet Regenrückhaltebecken in Garbsen, Teiche in Liethe bei Wunstorf sowie Teilstrecken von Leine und Mittellandkanal.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Mitglieder angeln aber nicht nur, sondern kümmern sich um Umwelt und Natur. "Durch die Fischerprüfung sind wir ausgebildete Naturschützer", betonte Beer. Die Angler haben ein Insektenhotel gebaut, ein Imker hat Bienenstöcke aufgestellt. "Im nächsten Jahr planen wir ein neues Naturschutzprojekt", sagte der Gewässerwart. Bei regelmäßigen Arbeitsdiensten räumen die Angler Müll aus den Uferbereichen weg.

Von Anke Lütjens

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.