Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Garbsen

Feuerwehr rettet verwahrlosten Hund aus qualmender Wohnung

Helfer der Feuerwehr Garbsen retten den Hund aus der verdreckten und verqualmten Wohnung.

Helfer der Feuerwehr Garbsen retten den Hund aus der verdreckten und verqualmten Wohnung.

Auf der Horst.Eine völlig betrunkene Frau hat am Sonnabend einen Einsatz für Polizei und Feuerwehr in Garbsen ausgelöst. Die 38-Jährige wollte sich gegen 14 Uhr eine Pizza im Ofen ihrer Wohnung an der Straße Bärenhof zubereiten, teilt die Polizei mit. Kurz darauf schlief sie tief ein – was offenbar daran lag, dass sie rund vier Promille Alkohol im Blut hatte. Dadurch hörte sie auch den Rauchmelder nicht, der lautstark Alarm schlug. Nachbarn riefen deshalb die Rettungskräfte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Feuerwehr öffnet Tür gewaltsam

„Das Geräusch des Rauchmelders war bis auf die Straße zu hören, davon ließ sich die Frau aber nicht stören“, sagte ein Beamter der Polizei in Garbsen. Auch durch lautes Klopfen und ständiges Klingeln wachte sie nicht auf. Deshalb mussten Helfer der Feuerwehr die Tür gewaltsam öffnen. Die Wohnung war nicht nur verqualmt, sondern auch stark verdreckt, heißt es von der Polizei.

Polizei schaltet Tierärzte ein

Dort fanden die Einsatzkräfte einen Hund, der offenbar ebenfalls völlig verwahrlost war. Der Yorkshire Terrier wurde ins Tierheim in Langenhagen gebracht. Die Polizei schaltete das Veterinäramt der Region Hannover ein. Das muss darüber entscheiden, ob der Frau das Halten von Tieren in Zukunft verboten wird. Die Frau selbst wurde aufgrund ihrer starken Alkoholisierung in ein Krankenhaus gebracht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Garbsen lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Gerko Naumann

Mehr aus Garbsen

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.