Altgarbsen

Joachim Gauck ist Franziskas Patenonkel

Franziska ist der Trubel wurscht: Hebamme Erdmute Reichwald und Mama Birthe Wienand nehmen die Glückwünsche von Joachim Gauck aus der Hand von Standesamtsleiter Sven Eden entgegen.

Franziska ist der Trubel wurscht: Hebamme Erdmute Reichwald und Mama Birthe Wienand nehmen die Glückwünsche von Joachim Gauck aus der Hand von Standesamtsleiter Sven Eden entgegen.

Garbsen. Birthe Wienand hat ein Haus, ein Grundstück und vier Pferde. Sozialleistungen bezieht sie nicht. „Wer denkt, sieben Kinder zu haben, sei asozial, der denkt Quatsch. Ich habe so viele Kinder, weil ich Kinder liebe“, sagt die 38-jährige Altgarbsenerin resolut. Das kann vermutlich auch nicht anders sein, wenn man sieben Mädchen und Jungen zwischen frisch geboren und zwölf Jahren aufzieht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gerade auf die Welt gekommen ist Tochter Franziska. Vor ihr wurden Sebastian, Alexander, Florian, Nadine und die Zwillinge Jennifer und Rebecca geboren. Franziska hat jetzt den prominentesten Patenonkel aller Geschwister: Bundespräsident Joachim Gauck übernimmt von Amts wegen mit Urkunde und kleiner finanzieller Zuwendung die Patenschaft für das siebte Kind – überreicht von Bürgermeister Christian Grahl und Standesamtsleiter Sven Eden.

„Unsozial“, sagt Wienand, „sind für uns die Müllgebühren. Ich bin gezwungen, für jedes Kind zehn Liter Restabfall pro Woche zu bezahlen. Von sieben Gutscheinen habe ich jetzt vier übrig.“

Mehr aus Garbsen

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen